Ein kurzes und heftiges Unwetter sorgte in der Nacht zum Samstag für ein Blitzinferno in Bad Säckingen: Innerhalb weniger Minuten gingen dutzende Blitze nieder. Einer davon schlug um 0.02 Uhr in der Oberen Flüh ein und traf dort eine Fichte in einem Vorgarten. Der Baum blieb zwar stehen – doch wurde der Stamm durch den Einschlag gespalten, dass die Feuerwehr am folgenden Vormittag ausrückte und sich aus Sicherheitsgründen dafür entscheid den Baum zu fällen.

Die Feuerwehr lies den Baum aus Sicherheitsgründen fällen.
Die Feuerwehr lies den Baum aus Sicherheitsgründen fällen. | Bild: Feuerwehr Bad Säckingen

Zur Unterstützung wurde ein örtliches Kranunternehmen hinzugerufen – zusammen mit der Drehleiter der Bad Säckinger Feuerwehr wurde der rund zehn Meter hohe Baum Stück für Stück abgetragen und somit den Umstürzen verhindert. Die Straße musste für die Dauer des Einsatzes komplett gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren