Albbruck: Polizei sucht Zeugen nach Einbruch ins Freibad

Unbekannte sind in der Nacht zum Dienstag, 21. Juni, in den Freibadkiosk in Albbruck eingebrochen. Laut Polizei überwanden sie den Zaun und hebelten die Eingangstüre zum Kiosk auf. Außer Münzgeld fiel den Einbrechern nichts in die Hände. Der Sachschaden an der Türe dürfte sich laut Schätzungen der Polizei auf rund 1000 Euro belaufen.

Nach den bisherigen Ermittlungen fand die Tat zwischen 0.50 Uhr und 1.30 Uhr statt. Die Polizei geht von mehreren Tätern aus. Das Polizeirevier Waldshut-Tiengen bittet um die Mitteilung verdächtiger Beobachtungen oder anderer sachdienlicher Hinweise, Kontakt 07751/831 60.

Bad Säckingen: Fahrradfahrerin kommt nach Kollision mit Auto ins Krankenhaus

Ein Auto und ein Fahrrad sind am Dienstag, 21. Juni, gegen 11.45 Uhr, in Bad Säckingen kollidiert. Die 18-jährige Fahrradfahrerin verletzte sich und kam ins Krankenhaus. Wie die Polizei berichtet, war eine 26-jährige Autofahrerin aus der Schlesier Straße nach rechts in die bevorrechtigte B 34/Friedrichstraße eingebogen. Beim Passieren des an der Bundesstraße entlangführenden Radweges kam es zum Zusammenstoß mit der Fahrradfahrerin, die entgegen der Fahrtrichtung den Radweg befuhr. Die Fahrradfahrerin stürzte in der Folge auf den Asphalt. Am Auto und am Fahrrad entstanden laut Polizei nur geringe Sachschäden.

Das könnte Sie auch interessieren

Laufenburg: Fahrradfahrerin verletzt sich bei Sturz schwer

Eine 25 Jahre alte Fahrradfahrerin hat sich bei einem Sturz am Dienstag, 21. Juni, in Laufenburg schwer verletzt. Passiert ist der Unfall laut Polizei gegen 17. 45 Uhr in der Waldshuter Straße, als die Frau von der Straße auf den Gehweg wechseln wollte und am Bordstein zu Fall kam. Sie erlitt Verletzungen an den Händen, Beinen und an der Schläfe. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus. Die Radfahrerin trug einen Radhelm.

Wehr: Motorradfahrer prallt gegen Zaun und verletzt sich dabei leicht

Ein Motorradfahrer ist am Dienstagmittag, 21. Juni, in Wehr gegen einen Zaun geprallt und hat sich dabei leicht verletzt. Wie die Polizei mitteilt, war der 50-Jährige gegen 16.10 Uhr zwischen dem Wohngebiet Hölzle und dem Gewerbegebiet Hemmet zu Fall gekommen, weil nach seinen Angaben das Hinterrad blockiert hatte. In der Folge kollidierte er mit dem Zaun. Er zog sich leichte Verletzungen an den Beinen zu, da er auch keinerlei Schutzkleidung trug. Er kam zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus. Es entstand laut Polizei nur geringer Sachschaden.

Das könnte Sie auch interessieren