Über den Stand der Spielplatzsanierung informierte Christine Oechslein, Vorsitzende des Bürgervereins „Daheim in Harpolingen“ und gleichzeitig Mitglied des Ortschaftsrates, während der jünsten Sitzung des Ortschaftsrats. „Die Spielgeräte waren in einem desolaten Zustand, das Spielareal für Kinder unattraktiv und das Gelände ungepflegt, beschrieb Oechslein die Situation auf dem maroden Spielplatz. Dazu kam die schwierige Finanz- und Personalsituation der Stadt, die kaum Spielraum für eine Spielplatzerneuerung ließ. Nicht fordern, sondern selbst Initiative ergreifen, beschrieb Oechslein den Beweggrund des Bürgervereins, sich für die Neugestaltung des Platzes einzusetzen.

Unter dem Leitthema „Berg und Tal für Kraxelminis und Klettermaxis“ bezeichnete die Vorsitzende als ersten Schritt, zusammen mit Kindern, Eltern und Kommune, ein Konzept zu erstellen, wie der zukünftige Spielplatz künftig aussehen sollte. Sie freute sich, dass sich die Teilnahme an einem Wettbewerb einer Spielgerätefirma gelohnt hat. Hier gehörte der Verein zu den Gewinnern. Die Gewährung eines Rabattes von 30 Prozent auf alle Spielgeräte, war der Preis. Oechslein bedankte sich bei den großzügigen Spenden von Harpolinger Bürgern, ortsansässigen Betrieben, der Sparkassenstiftung und des Südwestrundfunks (SWR). Damit verfügte der Bürgerverein über einen finanziellen Grundstock, der es erlaubte, mit der Realisierung des Wunschspielplatzes zu beginnen. In Absprache mit Orts- und Stadtverwaltung wurden in der letzten Woche die Erdarbeiten durchgeführt. Dabei blieb der Bestand mit Hügel, Rutschbahn und Sandkasten weitgehend im bisherigen Zustand belassen.

Durch die Abflachung des Hügels konnte eine Vergrößerung der Spielfläche erreicht werden. Bereits fertiggestellt ist ein Sitzrondell. Weitere Spielplatzelemente sind beispielsweise kindergerechte Kletterelemente, Kleinkindrutsche, Sandspielgeräte, Federwippe Picknickbank oder Balancierpfad. Auch eine Nische für ein Tipizelt ist vorhanden. Oechslein zeigte sich auch dankbar gegenüber der Stadt, insbesondere dem technischen Dienst, der den Aufbau der Spielgeräte übernimmt. Eine Art Pergola fertigt die Landjugend an. Ende April sollen sämtliche Arbeiten abgeschlossen sein. Im Mai hofft Oechslein auf ein Eröffnungsfest.

Als Fernziel beabsichtigt der Bürgerverein den Spiel- und Bolzplatz zu einem Aktivpark für alle Generationen weiter zu entwickeln. Dies benötigt weitere finanzielle Mittel. Spendenkonto: Sparkasse Hochrhein, IBAN: DE65 684 522 900 077 077 535 Infos unter www.daheim-in-harpolingen.de