Auch diesen Monat müssen sich Verkehrsteilnehmer im westlichen Teil des Landkreises Waldshut auf einige Einschränkungen einstellen. Grund sind Straßensperrungen und Umleitungen wegen Bauarbeiten – unter anderem wegen der Verlegung des Backbone-Netzes. Wir haben die Gemeinden gebeten, uns die anstehenden Verkehrseinschränkungen auf ihrem Gebiet mitzuteilen.

Bad Säckingen

In der Innenstadt sind die Fischergasse, die Metzgergasse, die Rheinbrückstraße und der Spitalplatz noch bis zum 28. Mai voll gesperrt. Es werden neue Versorgungsleitungen verlegt. Es handelt sich um eine Vollsperrung ohne Umleitung.

Der Hornsteinweg ist noch bis 15. September komplett gesperrt. Hier werden neue Versorgungsleitungen verlegt, die Durchführung erfolgt in Abschnitten. Für den Verkehr erfolgt eine Umleitung über Habsburgerstraße und Dürerstraße.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Parkstraße westlich des Wilandwegs ist noch bis zum 28. Mai voll gesperrt. Es werden neue Versorgungsleitungen verlegt. Die Vollsperrung erfolgt ohne Umleitung.

Die Straße Am Buchrain ist noch bis 30. April wegen des Neubau eines Autohauses halbseitig gesperrt.

Die Weihermatten ist zwischen Mörikeweg und Ebertstraße noch bis 30. Juli wegen der Verlegung neuer Versorgungsleitungen halbseitig mit Gehweg gesperrt. Der Meisenhartweg, der Mörikeweg und die Weihermatten sind noch bis 1. Oktober wegen der Verlegung von Backboneleitungen halbseitig in Abschnitten gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Straße Obere Flüh ist beim Haus Nummer 76 noch bis 30. April wegen eines für einen Hausumbau aufgestellten Baukrans halbseitig gesperrt.

Die Rheinbadstraße ist beim Haus Nummer 28 noch bis 25. April wegen der Aufgrabung eines Wasserrohbruchs halbseitig gesperrt.

An der Fricktalstraße ist noch bis 30. April wegen der Sanierung einer Dachkonstruktion am Zollamt eine Fahrspur gesperrt.

Die Güterstraße ist an mehreren Stellen im Straßenverlauf bis 30. April wegen der Verlegung neuer Versorgungsleitungen halbseitig gesperrt.

In Wallbach ist die Furtstraße auf Höhe Haus Nummer 1 noch bis 21. Mai voll gesperrt. Es wurde ein Kran für eine Haussanierung gestellt. Die Umleitung erfolgt über die Flößerstraße, den Schwyzerweg und die Widhagstraße.

In Rippolingen ist die Birkenstraße/Leuserüttestraße noch bis 31. September wegen Bordsteinabsenkungen tageweise am Fahrbahnrand gesperrt, außerdem ist die Kapellenstraße auf Höhe Haus Nummer 4 noch bis 30. April wegen Aufgrabung einer Kabelstörung am Fahrbahnrand gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Laufenburg

Der Stadtweg ist noch bis 14. Mai wegen der Verlegung von Strom- und Wasserleitungen sowie Asphaltarbeiten voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Straße In den Reben, die Dr.-Rudolf-Eberle-Straße und die Waldshuter Straße.

In ganz Hochsal sind noch bis 31. Dezember wegen Arbeiten am Backbone-Netz Straßen halbseitig gesperrt. Aufgrund von Kanalarbeiten ist auch die Hochsaler Straße am Haus 18 noch bis 30. April aufgrund voll gesperrt.

In ganz Rotzel sind noch bis 31. Dezember wegen Arbeiten am Backbone-Netz Straßen halbseitig gesperrt. Dazu zählt auch Gemeindeverbindungsstraße nach Hänner, die bis zum 14. Mai voll gesperrt ist.

In Binzgen ist die Hochrütterstraße am Haus 1 noch bis 30. April wegen Gasleitungsarbeiten halbseitig gesperrt.

In Luttingen sind folgende Straßen gesperrt: Die Luttinger Straße halbseitig am Haus 34 noch bis 28. Mai wegen Kanalarbeiten, die Johann-Kaspar-Albrecht-Straße ist am Haus 9 noch bis 28. Mai wegen Wasseranschlussarbeiten voll gesperrt und die Luttinger Straße am Haus 57 ist noch bis zum 30. Juni wegen Kanalarbeiten halbseitig gesperrt. In Grunholz ist der Waidweg am Haus 6-9 noch bis 23. April aufgrund von Kanalarbeiten voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Herrischried

In Giersbach ist die L 151 wegen Grabarbeiten am Fahrbahnrand zur Herstellung einer Oberflächenentwässerung noch bis 30. Juni halbseitig gesperrt. Es ist Ampelbetrieb vorgesehen.

In Niedergebisbach ist auf der L 151 zwischen 19. und 23. April wegen Nivellementarbeiten mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Bei schwierigen Verkehrsverhältnissen werden Personen mit Warnfahnen eingesetzt.

Dieses Archivbild zeigt wie die Backbone-Leitung im Todtmooser Ortsteil Rütte velregt wurde.
Dieses Archivbild zeigt wie die Backbone-Leitung im Todtmooser Ortsteil Rütte velregt wurde. | Bild: Andreas Böhm

Todtmoos

Die L 148 ist auf Höhe der Einmündung in die Wehratalstraße sowie auf Höhe des Schmidts-Marktes bis etwa 24. April wegen Kabelumlegungsarbeiten halbseitig gessperrt. In Rütte und Prestenberg ist entlang der L 146 wegen Breitbandarbeiten mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Die Stadt Wehr sowie die Gemeinden Görwihl, Rickenbach und Murg beantworteten bis Redaktionsschluss unsere Anfrage nicht.

Das könnte Sie auch interessieren