Zu einem Unfall kam es am Montagabend, 19. April, in Bad Säckingen, dabei ist ein alkoholisierter Fahrradfahrer gestürzt, blieb aber unverletzt.

Gegen 22.10 Uhr war der 19-jährige laut Polizeibericht in der Hildastraße an der Einmündung zur B 34 ohne Fremdeinwirkung zu Fall gekommen. Unfallursächlich dürfte die deutliche Alkoholisierung des Fahrradfahrers gewesen sein.

Ein Alcomatentest ergab rund 1,8 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Nach dem Sturz hatte der Radler den Rettungsdienst verständigt, der nach einer Untersuchung keine Verletzungen beim Gestürzten feststellen konnte.