Die Volksbank Rhein-Wehra ehrte im Volksbank-Atrium langjährige Mitarbeiter. Für ihre Treue und Verbundenheit zum Unternehmen und ihr persönliches Engagement dankte der Vorstandsvorsitzende, Bankdirektor Werner Thomann, in seiner Ansprache den Jubilaren.

Lob für Mitarbeiter

„In Zeiten der rasanten Entwicklungen und Veränderungen von Unternehmensstrukturen ist es umso wichtiger und erfreulicher, auf einen Stamm von langjährigen Mitarbeitern zurück zu blicken“, so der Vorstandsvorsitzende. „Jeder von Ihnen leistete seinen persönlichen Beitrag zur Weiterentwicklung unserer regionalen Genossenschaftsbank und ist ein wichtiger Teil unserer Volksbank-Familie. Auch unsere Kunden schätzen es, ihren Berater zu kennen und über die Jahre eine partnerschaftliche Vertrauensbasis aufzubauen. Die junge Generation von Bankern, die in unserem Haus heranwächst, profitiert vom Wissen und Erfahrungsschatz der langjährigen Kollegen und diese profitieren vom digitalen Wissen der Jüngeren. Mit einer soliden Mannschaft, die gut zusammenarbeitet können wir unsere Bank für die Anforderungen der Zukunft ausrichten“.

Die Namen der Geehrten

Für 40 Jahre Unternehmenszugehörigkeit erhielten die Urkunden des Landes Baden-Württemberg, der IHK Hochrhein-Bodensee und der Volksbank Rhein-Wehra: Klaus aus den Erlen (Privatkundenbetreuer), Thomas Fruet (Privatkundenbetreuer), Thomas Schmidt ( Privatkundenbetreuer), Michael Walz (Kreditservice). Seit 30 Jahren arbeiten Michael Erne (Privatkundenbetreuer), Gabriele Kaltenbacher (Vorstandsassistentin) und Pietro Lorino (Hausmeister) beim Unternehmen. Für 25-jährige Zugehörigkeit wurden Bertram Amann (Leiter interne Revision), Barbara Meyer (Kundenberaterin), Harald Scherer (Baufinanzierungsberater) und Marianne Wassmer (Datenkontrolle) ausgezeichnet. Seit 20 Jahren arbeitet Nicole Duran-König (Kundenberaterin) bei der Volksbank und auf jeweils zehn Jahre können Angelika Schultheiß (Kundenberaterin) und Michael Weber (Organisation/EDV) zurückblicken.