Ein ganzes Arbeitsleben in einem Betrieb – Gertrud Beeskow hat 50 Jahre lang bei der Vita Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co KG gearbeitet. Die gebürtige Hochsalerin stand ganz im Mittelpunkt der diesjährigen Arbeitsjubiläumsfeier der Vita. Außerdem sind weitere 33 Mitarbeiter am Donnerstagnachmittag im Kursaal für ihre Zugehörigkeit zur Zahnfabrik von Geschäftsführer Emanuel Rauter ausgezeichnet worden. Bürgermeister Alexander Guhl ehrte im Namen von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und von Seiten der IHK übernahm Geschäftsführer Uwe Böhm die Honneurs. In einem weltweit agierenden Unternehmen mit mehr als 700 Mitarbeitern bleibt die Verbundenheit zum Standort Bad Säckingen für die Vita bestehen. Die Jubiläumsfeierlichkeiten wieder im Kursaal auszurichten, ist allseits begrüßt worden. Zumal der Trend für öffentliche Ehrungen und Feiern bei Unternehmen eher rückläufig sei, sieht IHK-Geschäftsführer Böhm da einen herausragenden Leuchtturm an traditionsbehaftetem Verständnis bei der Vita – für die Mitarbeiter wie auch in der Firmenphilosophie. „Es ist wichtig, die richtige Mannschaft an Bord zu haben“, so Böhm.

Wie in einer großen Familie

Von Seiten des Betriebsrates skizzierte Anna Lorino den Zeitenwandel, „aber man ist wie in einer großen Familie“. Für diese Lobrede gab es deutliche Zustimmung bei den Geehrten. Rauter spannte bei allen Arbeitsjubiläen in seiner Ansprache immer den Bogen in das Jahr des Firmeneintritts der Mitarbeiter. So wurden die Jahre 1968, 1993 und 2008 von Rauter historisch skizziert. Mit Gertrud Beeskow verlasse eine Mitarbeiterin am Jahresende die Zahnfabrik, die vom Eintritt ins Berufsleben 1968 bis zur Verrentung drei Generationen an Geschäftsführern erlebt hat. "Schon mein Großvater hat sie geehrt“, sagte Rauter voller Stolz auf diese Leistung. Mehr als die Hälfte der insgesamt 94 Jahre währenden Vita-Firmengeschichte hat Beeskow miterlebt. Ihr Arbeitsleben spannte sich von der einstigen Handarbeit bis zur heutigen Robotisierung in der Vita. Seit 2004 hat sie noch die Leitung der Endkontrolle inne, dafür bekam Beeskow einen Urlaub nach Meran geschenkt. Personalleiterin Martina Senn zeigte ein besonderes Gespür für die passenden Geschenke der Jubilare.

Ehrung für 25 Jahre

Für 25 Jahre Zugehörigkeit zur Vita-Zahnfabrik sind Daniel Bröer, Anja Engesser, Siliva Goering, Wolfgang Jahn, Beata Kaniuk, Jutta Kebdani, Irena Litnianski, Jorge Vizcaino Luque, Bernhard Lütte, Ursula Müller, Monja Nowicki, Birgit Östringer, Provvidenza Rodriquez, Martina Rosenbusch, Kerstin Schmidt, Anita Schwer und Miriam Trefzger geehrt worden. Seit zehn Jahren dabei sind Patrick Bayer, Andrea Coldea, Jens Fischer, Michael Gödiker, Dilek Günes, Marina Handkus, Jochen Hermann, Andrea Kadolsky, Susanne Krauß, Bogumila-Anna Piecha, Wolfgang Rauh, Hervè Rihs, Philipp Sänger, Maria Schmidt, Hansjörg Stäuble und Dana Wild.