Bad Säckingen Tausende strömten in die Bad Säckinger Altstadt

Märchentage und verkaufsoffener Sonntag zogen am Wochenende viele Besucher in die Trompeterstadt. Bestes Herbstwetter lud zum Flanieren ein, und die vielen märchenhaften Aufführungen, Lesungen und Bardengesänge verzauberten Groß und Klein.

Bei den zehnten Märchentagen und dem verkaufsoffenen Sonntag in Bad Säckingen, veranstaltet von Pro Bad Säckingen, herrschten sommerliche Temperaturen und jede Menge Trubel. Mehrere Tausend Besucher schoben sich am Wochenende – besonders gestern – durch die Innenstadt. Leider war es nicht allen vergönnt, den Kaffee draußen in der Sonne zu genießen. Manche Restaurants und Eisdielen waren entweder geschlossen oder hatten draußen nicht mehr gestuhlt. Darüber durfte sich die einzig geöffnete Eisdiele freuen. Bei ihr bildeten sich lange Schlangen vor der Türe.

Zurück in das Mittelalter versetzten Bardengesänge, Märchenaufführungen und Märchenlesungen in der Altstadt. Sie verzauberten Groß und Klein. In zahlreichen Geschäften in der Innenstadt lauschten Kinder und Erwachsene gebannt den Märchenerzählungen, aber auch aktives Mitmachen war gefragt. Heike Rieck-Leibrock, die Vorsitzende von Pro Bad Säckingen: „Die Resonanz der Eltern mit ihren Kindern ist sehr, sehr positiv. Man merkt, wir haben die Kinder sehr glücklich gemacht. Auch Frau Wolle kam gut an im Trompeterschloss, es war volles Haus. Die Leute fanden es toll, dass es nicht nur für die Kinder etwas gab, sondern auch für die Erwachsenen.“

Ob beim japanischen Kindertheater Kami Shibai in der Stadtbücherei, beim kuscheligen Märchenkino bei Astrid Malzacher oder bei Märchen und Geschichten im Trompeterschloss – die Veranstaltung war auch in diesem Jahr ein großer Erfolg mit vollem Haus.

Gestern am verkaufsoffenen Sonntag waren die Einzelhändler nicht minder zufrieden. Ab 13 Uhr öffneten die Geschäfte und lockten mit Rabatten.

Angelika Siebrands, Inhaberin der Buchhandlung Schwarz auf Weiß, freute sich über das gute Wetter – „das hat uns in die Hände gespielt.“ Schon der Samstag sei sehr gut gelaufen. „Um 16 Uhr bei der Lesung war der Laden noch richtig voll – mit vielen netten Leuten“, berichtete sie.

Martina Hieke von Sport und Leitern Waßmer ist mit dem Geschäft in Obersäckingen etwas weiter weg vom Altstadtzentrum, wo der meiste Trubel ist: „Wir machen beim verkaufsoffenen Sonntag und den Märchentagen mit, weil wir sehr stark winterlastig sind“, sagt sie. Von den Kunden werde es gut angenommen. „Bereits eine halbe Stunde nach Öffnung heute waren vier Familien, aktive Käufer, hier.“

Henny Senn, von Ambiente – Andenken & Geschenke, war überrascht über den Kundenstrom: „Es sind überraschend viele Leute hier gewesen, ich habe das Gefühl, der Flohmarkt bringt die Leute her.“ Ganze Herrscharen von Leuten seien hier durchgelaufen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Außergewöhnliche Geschenkideen für Ihre Liebsten
Neu aus diesem Ressort
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren