Bad Säckingen – Von den 87 Sportlern, 39 Erwachsene sowie 48 Kinder und Jugendliche, die in diesem Jahr das Sportabzeichen absolvierten, erhielten schon zwölf mehr als 30 Mal die Auszeichnung in Gold. Am Freitag wurden die Abzeichen, ausgestellt vom Badischen Sportbund Freiburg, im Gasthaus "Zum Fährmann" verliehen. Mit 50 Mal setzte sich Walter Süßle an die Spitze, gefolgt von Eveline Barth (39). Für die in diesem Jahr verstorbene Eveline Barth nahm ihr Ehemann Friedhelm das Sportabzeichen in Empfang.

Das Deutsche Sportabzeichen ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsportes für eine überdurchschnittliche körperliche Leistungsfähigkeit, die ja nach Alter und Disziplin (Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination) erbracht werden muss.

Volkmar Krause, Leiter der Sportabzeichen-Gruppe beim Turnverein Bad Säckingen, dankte seinen Mitstreitern, die im Stadion mitgeholfen haben, die Leistungsnachweise für das Sportabzeichen zu erbringen: Sie haben beispielsweise Sand glatt gerecht oder mit der Stoppuhr die Zeit genommen. Einen besonderen Dank richtete er an Ramona Schleith, die dafür sorgte, dass alle Angaben an den Badischen Sportbund nach Freiburg gemeldet wurden, sodass er den Anwesenden die Sportabzeichen überreichen konnte. Dafür erhielt Ramona Schleith aus den Händen von Annemarie Thomann und Monika Grieshammer einen Blumenstrauß und Volkmar Krause eine Sportkappe für seine Sammlung.

Abzeichen für 87 Erwachsene und Kinder

  • Erwachsene: Walter Süßle (50 Mal), Eveline Barth (39), Rudi Wilke (38), Oswin Künze (36), Volkmar Krause (35), Annemarie Thomann (35), Henry Fellhauer (33), Reinhard Rumler (33), Martina Jendryssek (32), Friedhelm Klemm (32), Raimund Huber (31), Monika Grieshammer (30), Heinrich Bernhardt (29), Werner Butz (28), Andrea Schleith (27), Silvia Kaiser (26), Heidi Hausin (23), Hans-Joachim Jendryssek (23), Jürgen Kaiser (20), Jürgen Huber (17), Stephan Schulz (13), Ramona Schleith (11), Andreas Höltmann (10), Elena Kaiser (10), Martin Krause (9), Timo Kaiser (7), Holger Hausin (4), Werner Lauber (3), Christian Bertling (2), Patrick Guth (2), Christine Volz (2), Martin Volz (2), Alexander Bürgin (1), Manfred Herr (1), Philippa Huber (1), Albert Lehmann (1), Florian Rizzo (1), Nicolas Sascha Rösel (1) und Jasmin Schleith (1).
  • Kinder und Jugendlichen: Feline Weger (Neun Mal), Leonie Bühler (8), Melina Huber (8), Kaylin Kaltenbacher (6), Maria Sandner (6), Arne Volz (6), Hannah Eller (5), Lennard Bäumle (4), Emma Eisele (4), Jaimie Jung (4), Laura Ruhloff (4), Regula Valenta (4), Marvin Vökt (4), Ceren Bayram (3), Alicia Fischer (3), Clara Irngartinger (3), Helen Issler (3), Lina Renz (3), Jannik Rosenfelder (3), Tim Ruhloff (3), Charlene Rygol (3), Jona Sandner (3), Lilly-Yara Schick (3), Alisa Schneider (3), Sophie Weller (3), Lena Cappel (2), Chiara Dorn (2), Valentin Eisele (2), Kevin Houy (2), Merle Lau (2), Julius Müller (2), Valentin Oblupin (2), Sara Ruf (2), Jasmin Schniz (2), Paula Thesing (2), Yara Avul (1), Maximilian Brands (1), Luca Ciarmiello (1), Philip Hagenlocher (1), Florian Köhler (1), Tim Noll (1), Hanna Rösel (1), Giulia Rosato (1), Sophie Vidal-Wuz (1), Sophia Weber (1), Melanie Weis (1), Charlotte Werner (1) und Leonie Zimmermann (1).