Bad Säckingen – Zahlreiche Teilnehmer haben am Sonntag im Hochrheinstadion von Vormittag bis in die Abendstunden um die Stadtmeisterschaft des Bad Säckinger Turnvereins gekämpft. Die Stimmung unter den Athleten war bestens, die Läufer wurden angespornt und am Abend zeigte sich Abteilungsleiter Raimund Huber äußerst zufrieden – nicht nur mit den Ergebnissen, sondern auch mit der guten Stimmung im Stadion. Gerade bei den jüngsten Sportlern waren nicht nur die Eltern aufmerksame Beobachter, sondern vielfach auch Opa und Oma.

In sportlicher Sicht gab es an diesem Nachmittag zahlreiche Höhepunkte. Im Kugelstoßen wuchsen die Mädchen in der Klasse W13 über sich heraus. Melina Huber schaffte mit ihren 10,62 Metern nicht nur den Bezirksrekord, sondern ist damit auch in der Badischen Bestenliste auf dem ersten Platz. Mit 10,48 Metern kam Regula Valenta auf den zweiten Platz, schaffte aber mit ihren 56 Metern im Ballwurf auch den ersten Platz in der Badischen Bestenliste. Im Dreikampf konnte sich Ceren Bayram in der Klasse W11 an die Spitze setzen.

Wie stark die Mädchen der Klasse W13 sind, sieht man derzeit auch in der Badischen Bestenliste. Während im Kugelstoßen Melina Huber den Spitzenplatz inne hat, ist auf dem zweiten Platz Regula Valenta. Im Diskus und im Speer belegt Regula Valenta den Spitzenplatz, Melina Huber folgt jeweils auf dem dritten Platz. In der Klasse W15 belegte Feline Weger im Ballwurf den dritten Platz, beim Speerwurf wurde sie Dritte, in der Badischen Bestenliste und im Diskus-Wurf nimmt sie den zweiten Platz ein.

Die Stadtmeisterschaft der Leichtathleten des Bad Säckinger Turnvereins zeigte beeindruckend das sportliche, aber auch das gesellschaftliche Miteinander auf. Bei den Mannschaftswettbewerben waren die Anfeuerungsrufe unüberhörbar und beeindruckend zeigten besonders die Jugendlichen ihr Können, gepaart mit einem uneingeschränkten Leistungswillen auf.