Gegen 11 Uhr hatte sich eine 60 Jahre alte Frau bei dem 73-jährigen Mann beschwert, da dieser sich nach Meinung der Frau zu laut im Wartezimmer unterhalten hatte und sie sich dadurch gestört fühlte. Hierüber entwickelte sich ein lautstarkes Streitgespräch, in dessen Verlauf der Mann die Frau ohrfeigte und beleidigte. Da der Mann nur widerwillig die Praxis verlassen wollte, musste er von der Polizei nach draußen begleitet werden. Er erhielt vom Arzt ein Hausverbot.