Mit seinem neuen Programm „Ziel:Los!“ zeigt das Gesangsquartett Maybebop, wie man ganz ohne Instrumente das Publikum klanglich in Verzückung bringt. Vier Typen, vier Mikrofone, deutsche Texte, beste Unterhaltung – so lässt sich Maybebop in aller Kürze beschreiben. Das SÜDKURIER Medienhaus verlost exklusiv für seine Abonnenten zwei mal zwei Eintrittskarten für diese Vorstellung. Machen Sie mit. Wie es geht, steht im Infokasten.

Das Vokal-Quartett, dessen Mitglieder aus Hamburg, Berlin und Hannover stammen, gewinnt von Programm zu Programm an Reife – das können treue Gloria-Theater-Besucher bestätigen, schließlich war Maybebop über die Jahre immer wieder dort zu erleben. Jetzt kommt das vierstimmige Klangwunder mit seinem zehnten Bühnenprogramm namens „Ziel:Los!“ zurück an den Hochrhein. Am Freitag, 7. Februar, ist es soweit.

Stilistisch breit aufgestellt

Maybebops doppelbödigen Songs gehen ins Ohr – das ist unumstritten. Doch auch die Maybebop-Songtexte haben es in sich. Die Band bezieht gern klar Position und trifft damit den Nerv der Zeit.

Stilistisch ist die Kombo extrem breit aufgestellt und probiert immer wieder Neues aus – auch noch 17 Jahre nach Bandgründung. Die neuen Lieder für das Programm „Ziel:Los!“ sind also wieder einmal – damit war fast zu rechnen – recht unberechenbar, mal berührend tiefgründig, mal herrlich albern.

Wer fantastische Harmonien liebt, auf inhaltlichen Tiefgang nicht verzichten will und zugleich A-capella-Entertainment auf höchstem Niveau genießen will, der ist bei Maybebop an der richtigen Adresse.

Veranstaltung: Freitag, 7. Februar. Showbeginn: 20 Uhr. Preise: 29 bis 39 Euro. Der Vorverkauf läuft. Erhältlich sind die Eintrittskarten für Konzert wie gewohnt direkt im Gloria-­Theater, online unter www.gloria-theater.de, übers Kartentelefon unter 07761/64 90 sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.