Auf Einladung des Regierungspräsidiums Freiburg und des Staatlichen Schulamtes Lörrach fand am 14. März in den Hauswirtschaftlichen Schulen Bad Säckingen der Fachtag Schule digital statt. Mitveranstalter waren die Kreismedienzentren Waldshut und Lörrach, die Fachhochschule Nordwestschweiz, die IHK Hochrhein-Bodensee, die Handwerkskammern Konstanz und Freiburg sowie die Kreishandwerkerschaften Waldshut und Lörrach.

Der Fachtag richtete sich an Lehrkräfte aller Schularten sowie an Vertreter außerschulischer Bildungsanbieter. Rund 120 Personen nahmen an der Veranstaltung teil, die durch einen Vortrag von Professor Thissen von der Hochschule der Medien Stuttgart eröffnet wurde und in zwei Runden mit insgesamt 15 Workshops unterschiedliche Aspekte der Digitalisierung und Mediatisierung von Schule und Gesellschaft thematisierte.

In seinem Vortrag „Lernen im digitalen Zeitalter. Ist das wirklich anders?“ stellte Professor Thissen eindrucksvoll dar, dass digitale Bildung nicht mit dem Ersatz des Schulbuches durch digitale Medien gleichgesetzt werden darf, sondern Schüler zu verantwortungsbewussten Menschen erziehen will und sich hierfür digitale Medien in hervorragender Weise eignen. Auf Basis der Erkenntnisse der aktuellen Bildungs- und Motivationsforschung entwickelte er Kompetenzen des Menschen in der digitalisierten Gesellschaft des 21. Jahrhunderts, auf die schulische und berufliche Bildung vorbereiten muss. Diese umfassen unter anderem die Haltungen Toleranz, Neugier, Engagement und Veränderungsbereitschaft und die Fähigkeiten zur Problemlösung, Zusammenarbeit, Informationsbeschaffung, Nutzung sozialer Medien und das selbstgesteuerte Lernen.

In den jeweils einstündigen Workshops wurden die Impulse des Vortrags von Professor Thissen für alle Schularten und im Übergang „Schule-Beruf“ konkretisiert. Die breite Angebotspalette beinhaltete zum Beispiel die Thematisierung von digitalen Lernmanagementsystemen, die Entwicklung digitaler Unterrichtsmedien durch Schüler, den Einsatz von digitalen Medien in der Sprachförderung oder die Erstellung von Filmen mit Tablet-Computern. Die insgesamt von den Teilnehmern als gelungen beurteilte Veranstaltung wurde abgerundet durch das gemeinsame Catering der Schülerfirma der Rudolf-Graber-Schule und der SMV der Hauswirtschaftlichen Schulen Bad Säckingen. Weitere Veranstaltungen sind bereits in Planung.