Im Hauptgebäude des Scheffel-Gymnasiums befinden sich noch die Original-Holzfenster aus der Bauzeit des Gebäudes in den Jahren 1955/56. Eine Erneuerung ist dringend geboten. Diese wird nun in Angriff genommen.

Joachim Wolter, Stellvertretender Leiter Technisches Bauamt, berichtete, dass in den vergangenen Jahren die Fenster schon öfters gerichtet werden mussten, um sie vor dem Herausfallen zu sichern. Voraussichtlich ab Juli wird mit der Sanierung der Fenster im Bereich der Südfassade begonnen. Bis Oktober/November dieses Jahres sollen die Arbeiten daran abgeschlossen sein.

Der Gemeinderat vergab in seiner Sitzung am Montagabend die Arbeiten für dieses Gewerk. Von den vier Bietern erhielt die Firma Grossmann Metallbau GmbH aus Efringen-Kirchen als günstigster Bieter den Zuschlag. Der Angebotspreis beträgt brutto rund 303 285 Euro. Im Angebotspreis sind neben dem Einbau neuer Aluminiumfenster inklusive einer Sonnenschutzanlage auch die Demontagearbeiten eingerechnet. Der Angebotspreis liegt im Rahmen der Kostenschätzung.

Die Sanierung am Hauptgebäude des Scheffel-Gymnasiums startet mit der Erneuerung der Fenster- und Sonnenschutzanlagen.
Die Sanierung am Hauptgebäude des Scheffel-Gymnasiums startet mit der Erneuerung der Fenster- und Sonnenschutzanlagen. | Bild: Charlotte Fröse.

Bürgermeister Alexander Guhl betonte, dass großer Sanierungsbedarf an dem Gebäude besteht. Die Fenster im Hauptgebäude sind nicht die einzigen Arbeiten, die in Angriff genommen werden. Der Haushaltsansatz der Stadt sieht weitere Mittel von rund 405 916 Euro für die komplette Erneuerung der Dachabdichtung vor. Die Ausschreibung dazu wird noch erfolgen.