Nach dem schweren Unfall mit acht Schwer- und vier Leichtverletzten auf der B 34 gibt die Polizei nun weitere Erkenntnisse bekannt. So war der 31-jährige Unfallverursacher einer Polizeistreife aufgrund seiner Fahrweise aufgefallen und sollte in der Innenstadt angehalten werden. Dies ignorierte der Fahrer und flüchtete über den Murger Weg nach Obersäckingen. Dort fuhr er wieder auf die B 34 und floh weiter in westliche Richtung. Die Verfolgungsfahrt wurde seitens der Polizeistreife aufgrund den herrschenden Witterungs- und Straßenverhältnissen abgebrochen.

Die Streife folgte aber der Fahrtrichtung des BMW und traf dann auf die Unfallstelle. Die Polizei gibt außerdem bekannt, dass bis auf eine Erwachsene, die sich als Beifahrerin in einem der Unfallfahrzeuge befand, alle Verletzten auf dem Weg der Besserung sind. Gegen den Unfallverursacher wurde zwischenzeitlich Haftbefehl beantragt. Er ist laut Polizei nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Ermittlungen dauern an.