Wehr Musikverein Wallbach präsentiert seine Jugendarbeit

Zöglinge gaben beim Musikverein Wallbach ihr Debüt. Vier junge Musiker traten auch fürs Juniorenabzeichen an.

Die Zöglingsarbeit vom Musikverein Wallbach konnte am Samstagnachmittag zum Teil erstmals im Vorraum der Flößerhalle angehört werden. Neun Kinder und Jugendliche haben sich in den zurückliegenden Monaten an ihren jeweiligen Instrumenten weiterentwickelt. Klarinetten, Querflöten, Posaune und Trompete werden nun von der Technik her beherrscht. Die Spielkunst komme nun peu à peu hinzu, wie Ausbildungsleiterin Karina Thomann vorab das Können ihrer Schützlinge umriss.

Das Juniorabzeichen sollte von vier Kandidaten erreicht werden. Nach einem halben Jahr war ausreichend Kenntnis erreicht. Als Prüfer standen Andreas Seitz, Anna Keser und André Langbein parat. Vor Publikum zu spielen, ist einerseits im Orchester gelungen, andererseits musste auch die Solodarbietung gemeistert werden. Lena Deklerski begann mit der Querflöten den musikalischen Reigen. Donna Donna war ihr als Stück vorgegeben worden. Dabei achteten die Prüfer auf das exakte Stakkato-Spiel am Instrument. Vanessa Brunner spielte per Losentscheidung das gleiche Stück, nur mit der Klarinette. Die eingeübten Synkopen mussten deutliche hervorstechen, was den fortgeschrittenen Umgang mit Noten und Instrument deutlich zu Tage fördere. Derweil waren die Prüfer bereits tief in die Notenliteratur versunken, rhythmisch entweder den Fuß oder einen Finger wippend, folgten das Komitee der Aufgabenstellung. Paulina Lewe spielte das Preludium aus dem Te Deum sowie Bella Bimba auf der Klarinette. Eine kräftige Tonformierung und sauber Übergänge meisterte die Nachwuchsmusikerin. Zacharias Wassmer spielte auf seiner Posaune die Ode an die Freude und den Schunkelwalzer.

Wegen der Nervosität der Zöglingsmusiker waren die kurzen Pausen passend. Bei knapp 30 Besuchern war ständige Ablenkung da, Eltern und Großeltern drückten fest die Daumen und gaben ausgiebig Applaus. Mit dem Einzelvorspiel der Älteren im Zöglingsorchester sollte gleich auch den Jüngeren etwas mit auf den weiteren Musikerweg gegebene werden. Ständige Prüfungen zeigen den Fortschritt am jeweiligen Instrument auf, was Ausbilder Heinz Thomann gekonnte inszenierte. Ziel dabei ist die langsame Heranführung an tragende Rollen im Orchester. Nach den Sommerferien beginnt wieder ein neuer Zöglingskurs. Drei Anmeldungen liegen bereits vor, weitere Interessierte werden gerne aufgenommen. Später in das Hauptorchester zu wechseln, bleibt das große Ziel der Jugendarbeit. So kann der Fortbestand des Musikvereins Wallbach gemeistert werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren