Der Innere Schweinehund ist wohl das nervigste Getier, das ein jeder nur zu gut kennt. Wenn sich die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings ankündigen und der Sommer um die Ecke lauert, beginnen Schweinehund und Gewissen immer lauter miteinander zu streiten. Bei schönem Wetter ist der Reiz groß draußen Sport zu treiben. Warum nicht einfach jetzt mit dem Lauftraining beginnen, um am 12. Juli beim Trompeterlauf durch die Stadt zu starten?

Holger Ahlers und René Heutz möchten Anfängern und Fortgeschrittenen ab nächster Woche unterstützend beim Lauftraining für den Trompeterlauf zur Seite stehen, um zu helfen den Schweinehund zu überwinden oder das Training des erfahrenen Sportlers weiter zu verbessern. „Ich bin in die Organisation des Trompeterlaufs involviert und habe durch Gespräche mit Sponsoren herausgehört, dass es ganz gut wäre für Erwachsene ein wöchentliches Lauftraining anzubieten, damit man sich gemeinsam auf den Stadtlauf vorbereiten kann,“ erklärt Holger Ahlers. Die Idee an sich sei nicht neu, betont Ahlers, denn seit Jahren existiere das Angebot für Lauftraining für Kinder in Vorbereitung auf den Altstadtlauf, wie der Trompeterlauf früher hieß.

Auch dieses Jahr findet das Kinderlauftraining unter der Leitung der langjährigen Läuferin Jeannine Kaskel statt. Für sein Vorhaben holte sich Holger Ahlers die Unterstützung von René Heutz, der selbst seit rund 30 Jahren läuft und unter anderem die Laufgruppe Hochrhein Runners leitet.

„Wir möchten sowohl jung als auch alt die Möglichkeit bieten, am Lauftraining teilzunehmen. Jeder kann mitmachen und braucht keine Angst haben nicht mithalten zu können, denn jeder hat ein individuelles Tempo und wir werden Gruppen für Anfänger, ein bisschen erfahrenere Läufer und Fortgeschrittene haben. Keiner soll sich übernehmen“, sagt Heutz. Dies sei ihm insbesondere als Physiotherapeut sehr wichtig und er werde dabei helfen die richtige Dosis zwischen Gehen und Laufen zu finden und die Herzfrequenz eines jeden im Augen zu behalten, damit richtig trainiert werden kann. Ahlers fügt hinzu: „Es ist wichtig die Balance im Leben zu finden. Neben der Familie und dem Beruf ist Sport ein toller Ausgleich und soll beim Abschalten helfen. Und Laufen ist bei uns in dieser wunderschönen Gegend perfekt und kostet fast nichts.“

Beim Laufen ist weder ein Partner von Nöten, noch eine bestimmte Uhrzeit oder Witterung. Gelaufen werden kann überall und ist ein Gesundheitsmacher. Das kostenlose Lauftraining für Jugendliche ab 13 Jahren und Erwachsene in Vorbereitung auf den Trompeterlauf startet am 25. April um 19 Uhr am Bootshaus in Bad Säckingen.

Das Training findet unter der Leitung der Hochrhein Runners immer Mittwochs um 19 Uhr statt. Mitzubringen sind gute Laufschuhe, wetterbedingte Sportkleidung. Interessenten können sich jederzeit der Gruppe anschließen.

Das Lauftraining

Das Lauftraining für Jugendliche und Erwachsene startet ab 25. April. Es findet immer Mittwochs um 19 Uhr am Bootshaus in Bad Säckingen statt.Das Kinderlauftraining unter der Leitung von Jeannine Kasel startet ab dem 6. Juni immer Mittwochs um 18 Uhr im Hochrheinstadion in Bad Säckingen.