Weil er einen Schlüssel im Führerhaus suchte, verlor am Montagabend ein Lkw-Fahrer die Kontrolle über sein 12 Tonnen schweres Gefährt. Gegen 19:30 Uhr befuhr der 63 Jahre alte Mann mit seinem Lkw die A 98 in Richtung Bad Säckingen. Etwa auf Höhe Rothaus suchte er nach einem Schlüssel, der irgendwo im Armaturenbrett verborgen war.

Deshalb geriet er nach rechts von der Straße, lenkte dann ruckartig nach links, in Folge dessen der Lkw ins Schleudern kam. Nach einer längeren Schleuderstrecke prallte der Lkw gegen eine Schutzplanke und kippte auf die Seite. Letztlich kam das Fahrzeug auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand. Ein entgegenkommender Pkw konnte noch rechtzeitig anhalten. Der Lkw-Fahrer überstand den Unfall unverletzt. Bis zur Bergung des Lkws und Reinigung der Fahrbahn war der Autobahnabschnitt bis nach Mitternacht komplett gesperrt. Die Feuerwehr Murg war zur technischen Unterstützung im Einsatz. Der entstandene Sachschaden dürfte bei etwa 20000 Euro liegen.