Zum fünften Mal verheißt die Gloria-Kurzfilm-Matinee einen Genussvormittag. Am Sonntag, 1. März, gibt es wieder besondere cineastische Leckerbissen – und auch das Büfett präsentiert sich gewohnt schmackhaft. Ein kleines Jubiläum steht vor der Tür: Bereits zum fünften Mal laden die Förderfreunde des Gloria-Theaters zur Kurzfilm-Matinee ein – ein Muss für alle Kinofans, schreibt das Gloria-Theater in einer Mitteilung.

Am Sonntag, 1. März, ist es wieder soweit, wenn es heißt: Film ab – und guten Appetit. Denn außer herausragenden Kurzfilmen erwartet die Besucher einmal mehr auch ein Büfett mit leckeren Häppchen. Zur Begrüßung gibt es ein Glas Sekt für alle Gäste.

Konzentrierte Erzählweise

Großes Kino in geballter Form – das macht den Reiz von Kurzfilmen aus. Die hochkonzentrierte Erzählweise fesselt den Betrachter. Bei der kommenden Kurzfilm-Matinee werden besonders sehenswerte Streifen in drei Blöcken gezeigt – Gloria-Intendant Jochen Frank Schmidt übernimmt persönlich die Auswahl. „Das Publikum kann sich auf eine interessante und spannende Mischung bei den Filmen freuen“, sagt Schmidt, „mit berührenden Momenten, aber auch voller Komik.“

Wie immer gibt es bei dem Kino-Event, das gegen 14 Uhr endet, viel Raum, um sich ungezwungen über die Filme auszutauschen – etwa während des Essens. „Zudem sind wieder die Mitglieder der Förderfreunde vor Ort, die bei Interesse gern über ihre Ziele und Aufgaben sprechen und von ihrem Einsatz zum Erhalt des Gloria-Theaters zu berichten“, erklärt Gerd Lay, Vorsitzender des Vereins.

Termin: Sonntag, 1. März, Showbeginn: 11 Uhr, Preise: 29 Euro. Der Vorverkauf läuft. Erhältlich sind die Eintrittskarten wie gewohnt direkt im Gloria-­Theater, im Internet (www.gloria-theater.de), über das Kartentelefon (+49(0)7761/64 90) sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.