In Bad Säckingen können am Sonntag über 12.000 Bürgerinnen und Bürger in insgesamt elf Wahllokalen zur Wahl gehen. Die Zahl der Briefwähler stieg um knapp 30 Prozent an. Lässt das auf eine starke Wahlbeteiligung schließen? Eine weitere Besonderheit: In Bad Säckingen befindet sich in der Anton-Leo-Schule eines von rund 20 eigenen Wahllokalen für italienische Staatsbürger in Baden-Württemberg. Italiener konnten bereits gestern wählen und haben heute noch die Möglichkeit.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Wahlberechtigte: Die Zahl der Stimmberechtigten in Bad Säckingen ist bei den einzelnen Wahlen am Sonntag unterschiedlich, berichtet Ordnungsamtsleiter Markus Haag. Zur EU-Wahl sind 12.039 Wähler zugelassen, zur Gemeinderatswahl 13.733, zu den Kreistagswahlen 13.801 Wähler. Der Grund: Bei den Kommunalwahlen sind die Zahlen höher, weil hier bereits ab 16 Jahren gewählt werden darf. „Wir haben etwa 900 Jungwähler unter 18 Jahren in Bad Säckingen“, sagt Haag. Hinzu kommen bei den Kommunalwahlen außerdem alle jene EU-Bürger, die bei der Europawahl im Heimatland teilnehmen. Allerdings sind auch die Zahlen der Wahlberechtigten bei Gemeinderats- und Kreistagswahl nicht ganz deckungsgleich. Diesen Umstand erklärt der Leiter des Ordnungsamtes so: Wenn ein Bürger aus dem Landkreis Waldshut erst kürzlich nach Bad Säckingen gezogen ist, behält er zwar sein Wahlrecht für den Kreistag. Denn er kommt ja aus einer Kreisgemeinde. Wenn er aber nicht mindestens drei Monate in Bad Säckingen wohnt, darf er hier noch keine Stimmen für den Gemeinderat abgeben. Aus diesem Grund sind es bei der Gemeinderatswahl 68 Wahlberechtigten weniger.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Italienisches Wahllokal: In Bad Säckingen hat das italienische Konsulat zur EU-Wahl ein Wahllokal für ihre Bürger in der Anton-Leo-Schule eingerichtet. Bei Wahlmöglichkeit gestern und heute wählen hier italienische Staatsangehörige, die nicht im Wahlregister der Stadt für die EU-Wahl eingetragen sind. Einige Italiener haben sich zwar ins hiesige Register umtragen lassen, andere wollen ihre Stimme weiterhin lieber im Heimatland abgeben. Aus diesem Grund nutze die italienische Botschaft die Möglichkeit, in Gegenden mit großen italienischen Gemeinden ein eigenes Wahllokal einzurichten – eben wie hier in Bad Säckingen, so Haag.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Wahllokale: Die Stadt Bad Säckingen hat für den Urnengang elf Wahllokale eingerichtet, davon sieben in der Kernstadt und vier in den Ortsteilen Wallbach, Obersäckingen, Harpolingen und Rippolingen. Insgesamt sind am Sonntag 78 Wahlhelfer im Einsatz, informiert Markus Haag. Am Montag, wenn die aufwendigen Kommunalwahlwahlen ausgezählt werden, seien es mehr – „so etwa um die 100“, sagte Haag.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Briefwahl: Sehr deutlich ist laut Haag die Zunahme der Briefwähler. Waren es bei den vergangenen EU- und Kommunalwahlen vor fünf Jahren noch 1800 Briefwähler lag die Zahl gestern Nachmittag bereits bei 2320. Haag: „Das sind fast 30 Prozent.“ In Notfällen können auch heute (10 bis 12 Uhr im Rathaus Bad Säckingen) und am Sonntag bis 15 Uhr im Wahllokal noch Briefwahlunterlagen beantragt werden – „allerdings nur im Notfall und mit ärztlichem Attest“, fügt der Ordnungsamtschef hinzu. Die ausgefüllten Stimmzettel müssten dann spätestens um 18 im Rathausbriefkasten liegen. Wahllokale nehmen die Briefwahlunterlagen nicht an. Seit einigen Jahren müsse für den Briefwahlantrag keinen Grund mehr angegeben werden, vermutet Haag als Grund, so werde das Angebot vielleicht deshalb zunehmend häufiger in Anspruch genommen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Ergebnisse: Die Wahllokale öffnen am Sonntag um 8 Uhr. Nach Schließung um 18 Uhr wird zunächst die EU-Wahl ausgezählt. Das Ergebnis wird bis spätestens 20 Uhr erwartet, schätzt der Ordnungsamtsleiter. Danach folgt die Stimmauszählung der Ortschaftsräte, wobei die Sitzverteilung erst am Montagmorgen stattfinden wird. Am Montag geht es mit der Auszählung der Kreistagwahl weiter und anschließend mit den Stimmen für den Gemeinderat Bad Säckingen. Markus Haag hofft, dass bis 16 Uhr alles durch ist. Sobald die einzelnen Ergebnisse unserer Redaktion vorliegen, werden wir sie direkt auf suedkurier.de veröffentlichen. Die Auszählung der Wahlen ist übrigens öffentlich und kann jederzeit verfolgt werden. Die anderen Amtsgeschäfte im Rathaus ruhen am Montag. Der Gemeindewahlausschuss trifft sich Dienstag, 28. Mai, um 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses in öffentlicher Sitzung zur Feststellung der Wahlergebnisse.

Das könnte Sie auch interessieren

SÜDKURIER-Wahl-App: Über die SÜDKURIER Online-App informieren wir Sie direkt auf Ihren Handy-Startbildschirm über die Wahlergebnisse Ihrer Gemeinde. Um Push-Nachrichten zu empfangen, melden Sie sich in der App an, wählen Ihren Heimatort und aktivieren in Ihren Profileinstellungen das Empfangen von Push-Nachrichten für Ihren Heimatort. Download für die Gratis-App:

http://www.sk.de/wahlpush