Es herrscht derzeit Bewegung an den Schulen in Bad Säckingen. An drei Einrichtungen haben die Schulleiter zum neuen Schuljahr durch die Pensionierung der bisherigen Rektoren gewechselt: Zwei in der Kernstadt, einer im Ortsteil Wallbach. Zum Ende des vergangenen Schuljahres verließ Carsten Hansen, Rektor des Scheffel-Gymnasiums, die Schule. Nachfolger ist sein bisheriger Stellvertreter Bernd Rieckmann.

Auch zwei Grundschulen mit Wechsel an der Spitze

Ebenfalls die Schule verlassen hatte Ulrich Schoo, Rektor der Weihermattenschule in Bad Säckingen. Auch hier ist die Nachfolge durch die bisherige Stellvertreterin Sonja Birkle geregelt. Der dritte Wechsel vollzog sich an der Grundschule in Wallbach. Die bisherige kommissarische Schulleiterin Hilde Fohmann wurde pensioniert, ihr folgte Christine Berchtold, ebenfalls vorerst als kommissarische Schulleiterin. Wir stellen ihnen die Neuen vor.

Bernd Rieckmann ist neuer Schulleiter am Scheffel-Gymnasium in Bad Säckingen.
Bernd Rieckmann ist neuer Schulleiter am Scheffel-Gymnasium in Bad Säckingen. | Bild: Marion Rank
  • Bernd Rieckmann, 49, bisheriger stellvertretender Schulleiter, ist neuer Schulleiter am Scheffel-Gymnasium in Bad Säckingen. Gebürtig aus Nordrhein-Westfalen, Schloss Neuhaus/Paderborn, studierte er Lehramt für Gymnasien und Gesamtschulen an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken (Erste Staatsprüfung), die Zweite Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen (Romanistik, Germanistik) legte er am staatlichen Studienseminar in Saarbrücken ab. Rieckmann unterrichtete 1998 fünf Monate lang am Deutsch-französischen Gymnasium in Saarbrücken, kam danach nach Schopfheim und unterrichtete von 1998 bis 2003 am dortigen Theodor-Heuss-Gymnasium.

Veränderungen stehen an

2003 kam Rieckmann an das Scheffel-Gymnasium in Bad Säckingen, war bis Juli 2015 Abteilungsleiter Sprachen und im Anschluss drei Jahre lang stellvertretender Schulleiter. Als Schulleiter bleibt nicht mehr viel Zeit, um gleichzeitig zu unterrichten: Bernd Rieckmann gibt nur noch in einer Klasse Deutschunterricht. Zudem muss für das neue Abitur ab 2021 und die damit verbundenen Veränderungen in der Oberstufe viel Vorarbeit geleistet sowie das Curriculum angepasst werden.

Sonja Birkle ist die neue Schulleiterin der Grundschule Weihermatten in Bad Säckingen.
Sonja Birkle ist die neue Schulleiterin der Grundschule Weihermatten in Bad Säckingen. | Bild: Marion Rank
  • Sonja Birkle, 45, bisher stellvertretende Schulleiterin, ist nun Schulleiterin der Weihermattenschule (Grundschule) in Bad Säckingen. Sonja Birkle wurde in Villingen geboren, sie studierte Lehramt in Karlsruhe und im Anschluss daran, ebenfalls in Karlsruhe, Diplom-Pädagogik. Ihre eineinhalbjährige Referendariatszeit, von 1998 bis 2000, verbrachte sie in Tuttlingen. Mit dem Staatsexamen in der Tasche kam Sonja Birkle an den Hochrhein, nach Wehr, wo sie bis 2006 an der dortigen Talschule unterrichtete.

Promotion in Heidelberg

Die nächsten drei Jahre, bis 2009, verbrachte sie als abgeordnete Lehrerin an der pädagogischen Hochschule in Heidelberg, wo sie promovierte. Zurück am Hochrhein, unterrichtete sie zuerst an der Hebelschule in Laufenburg-Rhina, bis sie schließlich im Jahr 2014 als stellvertretende Schulleiterin an die Weihermattenschule in Bad Säckingen kam.

Christine Berchtold ist neue kommissarische Schulleiterin der Grundschule in Wallbach. <br /><br />
Christine Berchtold ist neue kommissarische Schulleiterin der Grundschule in Wallbach. | Bild: Marion Rank
  • Christine Berchtold, 48, hat das Amt als kommissarische Schulleiterin an der Grundschule in Wallbach übernommen. Die gebürtige Freiburgerin studierte in ihrem Heimatort Lehramt für Grund- und Hauptschule mit Hauptfach Deutsch. Nach Beendigung ihrer Referendariatszeit in Freudenstadt/Baiersbronn kam Christine Berchtold 1997 an den Hochrhein, an die Wallbacher Grundschule. Als kommissarische Schulleiterin der kleinen Dorfschule mit sechs Lehrern und, sobald die neuen Erstklässler eingeschult sind, 41 Schülern, bleibt ihr wenig Zeit zum Unterrichten.

Ein Jahr als Test

Ein halbes Deputat hat sie noch, Berchtold unterrichtet Deutsch. Stellvertretende Schulleiterin war Berchtold ein Jahr, nun will sie sich selbst ein Jahr geben, sehen, ob ihr die Aufgabe als kommissarische Schulleiterin liegt, sich dann endgültig entscheiden: „Wenn ich das Gefühl habe, es ist OK, dann werde ich mich beim Schulamt bewerben.“