Die milden Temperaturen kamen der Kneipennacht entgegen: Die Besucher mussten nur einmal bezahlen und konnten dann beliebig oft zwischen den diversen Locations mit ihren verschiedenen Musikstilen wechseln. Da einige Bühnen im Freien aufgebaut waren, nutzten viele Partygänger die Gelegenheit und blieben an der frischen Luft, statt sich in stickige oder verrauchte Lokale zu quetschen. Das musikalische Buffet war in diesem Jahr zwar einen Tick weniger abwechslungsreich als in den vergangenen Jahren, was manch Partybesucher bedauerte. Am Ende aber fand jeder die Musikrichtung, der er bis zum Ende dann treu blieb.

Bombenstimmung und Sauna pur im „Stiftskeller“: Die Besucher tanzen zu spanischen Rythmen von Ruby Cifuente und Band.
Bombenstimmung und Sauna pur im „Stiftskeller“: Die Besucher tanzen zu spanischen Rythmen von Ruby Cifuente und Band. | Bild: Rank, Marion

Die Partymeile eröffnete ab 18 Uhr auf der Bühne auf dem Spitalplatz Elmar „Elma“ Walser mit Folk, Oldies, Rock und Pop, Smutje and the Galleymen lösten ihn später mit ihren Pop- und Rockcovers ab. Beide hatten im Nu dankbare Fans um sich gescharrt. Auf der Bühne vor der Osteria Bar „Eden“ startete derweil Oliver We mit Cover und Acoustic Rock, auf ihn folgten Nicole Scholz und Band mit Rock und Pop Charts sowie Schlagern. Auch die junge Sängerin begeisterte und kam am Ende ohne Zugabe nicht von der Bühne. In der Rheinbrückstraße startete der Abend mit DJ Ruby.

Nicole Scholz und Band sorgten auf der Bühne vor dem „Oscar‘s“ Restaurant für super Stimmung mit Rock, Pop und Schlagern.
Nicole Scholz und Band sorgten auf der Bühne vor dem „Oscar‘s“ Restaurant für super Stimmung mit Rock, Pop und Schlagern. | Bild: Rank, Marion

Während die jüngeren Besucher sich bei Oldie-Klassikern von DJ Hölzle im „Warteck“ oder Hip Hop, Disco und Partymusic mit DJ Rocco im „Rhybrugg“ vergnügten, zog die Generation 40 plus eher gediegenere Musik in der Zunfstube Gallusturm vor: Unplugged Rock, Pop und Oldies von Double Gum. In der Klosterstube gab es Musik der 70er, Rock und Folk mit Maybug, beim Biergarten „All In“ Cover-Rock, Acoustic Cover-Rock mit Yeah Rock.

Bombenstimmung und Sauna pur im Stiftskeller: Die Besucher tanzen zu spanischen Rythmen von Ruby Cifuente und Band.
Bombenstimmung und Sauna pur im Stiftskeller: Die Besucher tanzen zu spanischen Rythmen von Ruby Cifuente und Band. | Bild: Rank, Marion

Zum Abtanzen ging es in den „Stiftskeller“: Diese Location wurde für Besucher und Musiker zur echten Herausforderung, so dämpfig war es dort. Ruby Cifuente & Band heizten dem Publikum zudem ordentlich mit spanischem Rock und Latin Pop, Merengue und Salsa ein – Sauna inklusive. Da blieb nur eins: Chill-Out beim „Pastakönig im Flora“.

Bildergalerie im Internet:
http://www.suedkurier.de