Bad Säckingen Ein Hauch von Frankreich: Besondere Show mit Chanson-Duo im Kursaal in Bad Säckingen

Marie Giroux und Jenny Schäuffelen lassen am 26. April Chansons von Charlez Aznavour bis Edith Piaf im Kursaal in Bad Säckingen aufleben und geben nebenbei allerlei Tipps über Paris. Der Freundeskreis sorgt für das passende Rahmenprogramm.

Mit der letzten Veranstaltung der Reihe "Kultur im Kursaal" in dieser Saison wird am Donnerstag, 26. April, Urlaubsstimmung mit spielerischer französischer Atmosphäre einkehren in Bad Säckingen – denn zum einen präsentiert das Duo Pariser Flair eine frankophile Konzertshow mit musikalischer Stadtführung durch Paris und zum zweiten sorgt der Deutsch-Französische Freundeskreis Bad Säckingen-Sanary im Foyer des Kursaals für französisches Ambiente pur.

In wohlbekannter Manier nimmt "Kultur im Kursaal" mit renommierten Künstlern seine Gäste an diesem Abend mit auf eine musikalische Tour durch die französische Kapitale, wenn die Opernsängerin Marie Giroux und die Pianistin und Akkordeonistin Jenny Schäuffelen Chansons von Charlez Aznavour bis Edith Piaf anklingen lassen und nebenbei allerlei Tipps über Paris geben – mit allerhand Tourbeschreibungen und Insider-Adressen.

Das Rahmenprogramm für diesen französischen Abend bestreitet im Foyer des Kursaals der Deutsch-Französische Freundeskreis. Zur Begrüßung, während der Pause und zum Ausklang des Abends präsentieren sie einen Apéro, Kanapees, selbstgebackenen Speckgugelhupf und typisch südfranzösischen Rosé. "Das Foyer wird sich wie eine Promenade zeigen mit üppigen Grünpflanzen, einer nostalgischen Bank – geschmückt in den französischen Nationalfarben Blau, Weiß, Rot", sagt die Vorsitzende des Freundeskreises Henrike Lopatka. Der Begrüßungsapéro sei für die Gäste gratis, sagt sie erfreut; denn der Freundeskreis wolle die Besucher an diesem Abend gerne willkommen heißen und eine Brücke ins nahe Nachbarland bauen.

Für Kulturreferentin Christine Stanzel bedeute dieser Saisonabschluss eine durch und durch runde Veranstaltung; denn auf mehreren Ebenen werden an diesem Abend den Gästen städtische Verbindungen zu Frankreich nahegebracht. Durch das musikalische Programm, den Rahmen mit dem Deutsch-Französischen Freundeskreis mit seiner Verbindung zu Frankreich und zur Partnerstadt Sanary und zusätzlich durch das Einbeziehen von Schülern und Jugendlichen. "Bereits zwei Schulen, aus Bad Säckingen und Waldshut-Tiengen, haben ihr Kommen zugesagt und wir hoffen sehr auf noch mehr junge Gäste an diesem Abend", sagt sie. Denn generell offen sind die Organisatoren für alle Schulen, Volkshochschulen und Kurse und halten Eintritts-Ermäßigungen bereit. Mit im Organisationsteam ist auch die junge Praktikantin Franziska Lau, die für ein halbes Jahr Christine Stanzel über die Schulter blickt und mitarbeitet.

Generell legt Christine Stanzel großen Wert darauf, dass das Programm der Reihe "Kultur im Kursaal" alle Altersgruppen anspricht und etwaige Hemmschwellen gar nicht erst entstehen – Lust und Freude an Kunst und Kultur für alle Jahrgänge. So werde in der kommenden Saison Robert Nippoldt im Oktober das Berlin der 20er Jahre skizzieren (Schulthema) und Christoph Reuter im Mai 2019 Chorworkshops anbieten – Thema ist Singen ohne Noten. "Diese Workshops haben schon Anklang im Scheffel-Gymnasium gefunden, aber auch alle anderen Chöre sind herzlich eingeladen zum Mitmachen", sagt Christine Stanzel. Bei dem Auftritt von Christoph Reuter werden die Chöre dann miteinbezogen.

 

Kultur im Kursaal

Die Saison der Reihe "Kultur im Kursaal" endet am Donnerstag, 26. April, mit dem Auftritt des Duos Pariser Flair um 19.30 Uhr im Bad Säckinger Kursaal. Der Eintritt kostet 21 Euro, ermäßigt 19 Euro, Schüler und Studenten bis 25 Jahre bezahlen 5 Euro. Karten sind im Vorverkauf erhältlich in der Tourist-Info, Telefon 07761/568 30 oder im Internet (www.reservix.de).

Ihre Meinung ist uns wichtig
Die leckersten Gins vom Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren