Das Jugendrotkreuz vom DRK-Kreisverband Säckingen hat in den vergangenen Jahren sehr viel erreicht. Dementsprechent groß war die Zahl der Ehrungen bei der Hauptversammlung. Jugendkreisleiter Mario Lucca war stolz über den von Jahr zu Jahr wachsenden Gruppenzusammenhalt. Es sei ein sehr ruhiges, aber dennoch besonderes Jahr für das Jugendrotkreuz gewesen.

So lautete zumindest die Zusammenfassung vom Jugendkreisleiter bei der Hauptversammlung. Besonders war zum einen, dass ungewöhnlich viele Leitungskräfte und Mitglieder geehrt wurden. Zum anderen gibt es seit November 2018 wieder einen Jugendortsverein in Öflingen.

Aufgebaut wurde er von Ortsjugendleiterin Sabrina Burczyk, nachdem das JRK in den vergangenen zwei Jahren dort aus mangelndem Interesse nicht vertreten war. Viele Abgänge hatte die Ortsjugendgruppe Rickenbach im vergangenen Jahr. Trotzdem wurden bei der Hauptversammlung die gut erbrachten Leistungen der lokalen Ortsjugendleitung anerkannt.

Die Tätigkeiten der verschiedenen Ortsjugendgruppen repräsentieren eher den ruhigen Part von 2018. Die Jugendlichen haben sich an Festen, Werbe- und Spendenaktionen und Turnieren beteiligt, wo Teambildung oft sehr gefördert wurde. Veranstaltet wurden ebenfalls Erste-Hilfe-Kurse, wo die Möglichkeit bestand, Kenntnisse zu teilen und zu vertiefen, sowie gemeinsam Spaß zu haben.

Ein Höhepunkt im vergangenen Jahr sei die Teilnahme an einer Großübung der Feuerwehr Rottweil gewesen. Stolz auf ihre Arbeit können auch die Schulsanitäter sein, deren Ausbau 2018 erfolgte. Für das laufende Jahr sind unter anderem das Winterfest in Görwihl, ein Kreiszeltlager und ein Indiaka-Turnier geplant.

Kreisjugendleiter Mario Lucca und Martin Volkmann wurden in der Hauptversammlung einstimmig wiedergewählt. Geehrt wurden zunächst die Leitungskräfte für ihre mehrjährigen Tätigkeiten. Darunter war Martin Volkmann, der mit zwölf Jahren in der Jugendarbeit das goldene Abzeichen verliehen bekam. Heike Lauber und Serina Meier bekamen das Bronze-Abzeichen für sechs Jahre als Leitungskräfte. Für vier Jahre in der Jugendleitung wurden Hazal Baysal und Florian Sprinzl geehrt.

Auch für lange Mitgliedschaft wurden einige Engagierte geehrt. Darunter Mario Lucca und Serina Meier für 15 Jahre Mitgliedschaft. Schon zehn Jahre dabei sind Hannes Schleith, Hazal Baysal und Florian Sprinzl. Megan Mut, Lena Gamp, Jonathan Eckert und Jasmin Brückle wurden für ihr fünfjähriges Dabeisein geehrt.