„Malen ist die lebhafte Schilderung bunter Gefühle“ schreibt die Publizistin Wilma Eudenbach und in diesem Sinn wird am Sonntag, 1. September, um 11 Uhr eine neue Ausstellung im Haus Fischerzunft in Bad Säckingen eröffnet. „Kolumbien und Du“ heißt die Schau und zeigt 40 Bilder der Künstlerin Patricia del Pilar Gottstein, die sich ausschließlich um ihr Heimatland Kolumbien drehen.

„Ich zeige in dieser Ausstellung die Schönheit meines Landes Kolumbien, seine Natur und seinen Reichtum, seine Landschaften und seine Menschen, seine Kultur, seinen Humor und seine Lebensfreude“, beschreibt sie. Die Vernissage wird musikalisch begleitet und es bietet sich die Gelegenheit, die Künstlerin, die aus Bogóta stammt, persönlich kennenzulernen und auch mehr über ihre Arbeit zu erfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Stil der 54-Jährigen ist der Realismus. Sie malt auch abstrakt, aber immer ausdrucksstark. Ihre Bilder sind reich an Farben und zeigen interessante Kombinationen von Farben und Formen, aber immer perfekt aufeinander abgestimmt. „Ich liebe es, mit den Farben zu spielen um am Ende etwas Schönes auf der Leinwand zu sehen“, so die Künstlerin. „Ich male die Natur, die ich auf meinen Reisen kennengelernt habe, die Landschaften, die mich umgeben, die Tiere und die Menschen, die mich berühren und die ich größtenteils selbst fotografiert habe“, erklärt sie ihre Bildmotive. Sie malt in Acryl in Kombination mit Materialien wie Seide, Papier, Karton, Strukturpaste, Mehl, Stoff, Draht, Wachs, Sand, Kaffee, Eisenpulver oder Gold und Leder.

Die Ausstellung wird bis Sonntag, 29. September, samstags und sonntags von 12 bis 17 Uhr im Haus Fischerzunft zu sehen sein.