Vorsitzender der Mineralienfreunde Hochrhein-Fricktal Bad Säckingen bleibt Axel Brill. Die Mitgliederversammlung bestätigte ihn ebenso in seinem Amt wie einen Großteil seiner Amtskollegen. Stellvertreter ist Dieter Heidl, Kassiererin ist Denise Stahr und Schriftführerin ist Roswitha Kühl-Muser. Lediglich Fritz Brunner konnte aus Gesundheitsgründen nicht mehr als Stellvertreter Schweiz kandidieren. Das Amt ist vakant, schreibt der Verein in einer Pressemitteilung.

Der Vorsitzende Axel Brill gab einen Geschäft- und Tätigkeitsbericht über die vergangenen beiden Jahre ab. Hervorzuheben ist die erfolgreiche Durchführung der Mineralien Börse in den Jahren 2016 und 2017. Allerdings kann in diesem Jahr die Börse nicht durchgeführt werden. Grund sind zum Einen Terminschwierigkeiten für den Kursaal und zum Anderen personelle, krankheitsbedingte Probleme im Verein selbst. Die Mitglieder hoffen, dass es für 2019 eine Lösung gibt.

Im zurückliegenden Vereinsjahr wurden verschiedene Exkursionen im Schwarzwald, am Kaiserstuhl und auf der Schwäbischen Alb angeboten. Außerdem fanden 2016 wie auch 2017 jeweils elf Monatsversammlungen mit verschiedenen Vorträgen über Mineralien aus der ganzen Welt statt. Zum Beispiel über Mineralien aus Brasilien, Indien, China und Namibia. Auch über die nähere Heimat gab es Vorträge. So über Mineralien aus dem Schwarzwald und den Bericht eines Strahlers aus dem St. Gotthard Gebiet. Der Verein hat in den vergangenen Jahren Sammlungen von Mineraliensammlern komplett und auch teilweise übernommen. Zurzeit werden die Sammlungen aufgearbeitet. Die besten Stücke sollen im Museum ausgestellt werden.

Die Versammlungen finden immer am ersten Freitag im Monat statt. Auch Nichtmitglieder sind eingeladen. Infos im Internet: www.mineralienfreunde-hochrhein.de