Die Bundesrepublik Deutschland will in den kommenden acht Jahren dreieinhalb Millionen Euro in den Ortsverband Bad Säckingen des Technischen Hilfswerks (THW) investieren. Erst im Juli dieses Jahres hat die Jugendgruppe des THW Bad Säckingen, die größte in Baden-Württemberg, ihr 25-jähriges Bestehen gefeiert. Im Rahmen ihrer Weihnachtsfeier ehrte der Ortsverband sechs seiner aktiven Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft. 

„Das THW als Bundesorganisation befindet sich derzeit in einer seiner größten Reformen“, erklärte Stefan Prommersberger, Ortsbeauftragter des Ortsverbands Bad Säckingen. Geschäftsstellen würden zu Regionalstellen, hauptamtliches Personal wurde mindestens verdoppelt, neue Strukturen geschaffen, der Bundeshaushalt erhöht. Das wirkt sich auch auf den Ortsverband Bad Säckingen aus: Dreieinhalb Millionen Euro sollen in eine Erweiterung der Unterkunft fließen.

Die Aufgabenschwerpunkte haben sich laut Prommersberger verändert: „Bergungsarbeiten haben an Priorität verloren. Hauptziel heute ist der Erhalt der Kritischen Infrastruktur, beziehungsweise die Bewältigung der Folgen, sollte diese etwa durch Hacker und Cyberangriffe zerstört werden.“ Aber auch durch die Zunahme von Naturereignissen ist das THW gefordert.

19 Einsätze hat der Ortsverband Bad Säckingen 2019 absolviert, legte Prommersberger in seinem Rückblick dar, fünf davon auf dem Wasser. In Lübtheen (Mecklenburg-Vorpommern) leistete das THW Unterstützung beim Waldbrand, wobei erstmalig der neue „Trupp UL (unbemannte Luftfahrsysteme)“ und der Multikopter zum Einsatz kamen. Gefragt war die Unterstützung des Bad Säckinger Ortsverbandes unter anderem auch beim großen Narrentreffen, bei einer Großübung in der Schweiz und dem Slowup.

Das könnte Sie auch interessieren

Prommersberger freute sich, dass alle Einheiten im Ortsverband Bad Säckingen gehalten werden konnten, zusätzlich gibt es die neueste Einheit, den Multikoptertrupp, der hier stationiert werden konnte. Zufrieden zeigte sich der Ortsbeauftragte mit dem Mitgliederzuwachs: 220 Helfer, darunter Minihelfer ab sechs Jahre, Junghelfer ab zehn Jahre sowie Alt- und Reservehelfer zählt der Ortsverband. Die Jugendgruppe des THW Bad Säckingen stellt laut Prommersberger mit aktuell 112 Mitgliedern die größte THW-Jugendgruppe in Baden-Württemberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Sechs Mitglieder hat Prommersberger mit einer Ehrenurkunde des THW Landesverbands Baden-Württemberg im Auftrag der Bundesrepublik für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Zugführer Thomas Waßmer ist 25 Jahre dabei, Markus Prommersberger, Gruppenführer Fachgruppe Infrastruktur, und Adam Schwierz, Gruppenführer 2. Bergung, sind 20 Jahre Mitglied, Justin Born, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit, sowie die Jugendbetreuer Max Neumann und Oscar Zimmermann sind zehn Jahre dabei.

Prommersbergers Dank galt allen Helfern, seinem Team, darunter seinem Stellvertreter Uwe Meitinger sowie Justin Born, der der Internetseite eine modernere Erscheinungsform gegeben hatte. Doch was wären alle Investitionen wert, wenn es am Wichtigsten mangeln würde? „Wir sind ein Team, bei dem Kameradschaft der wichtigste Pfeiler ist“, erklärte der stolze Ortsbeauftragte.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €