Die kleine Nische beim Treppenaufgang zum Schloss Schönau wird bald wieder die bekannte Trompeterfigur beherbergen. Nach der Sommerpause im September soll es soweit sein, sagte Stadtbaumeister Michael Rohrer gegenüber unserer Zeitung. Allerdings wird es nicht mehr das wetterempfindliche Original sein, sondern ein Nachguss aus beständiger Bronze.

Die Figur, die gerne auch als Fotomotiv genutzt wurde, war Anfang des vergangenes Jahres abgebaut und zur Restauration gegeben worden. Mittlerweile fragten viele Bürger nach, wo denn Figur geblieben sei und wann sie wieder zurückkehrt? Das Ganze habe sich in der Tat verzögert, räumte Stadtbaumeister Rohrer ein. Das sei aber dem Umstand geschuldet, dass die Figur nicht mehr für den Außenbereich restaurierbar war. Ursprünglich hätte sie an den alten Platz zurückkehren sollen. Doch diese Hoffnung habe sich zerschlagen. Zusammen mit der beauftragten Restauratorin Katrin Hubert aus Konstanz sowie Fachleuten der Denkmalpflege vom Regierungspräsidium Freiburg habe man den Trompeter künftig zum Innendienst verpflichtet. Deshalb werde ab Herbst ein genaues Duplikat dieser Figur künftig die Nische beim Treppenaufgang ausfüllen.

Für den Auftrag zur Herstellung der neuen Figur habe man jedoch erst die diesjährigen Haushaltsberatungen abwarten müssen, begründet der Stadtbaumeister die weiteren Verzögerungen. Der Gemeinderat habe dann die nötige Summe bereitgestellt und den Auftrag genehmigt.

Das städtische Bauamt hatte bei der Konstanzer Restauratorin bereits letzten September ein Angebot für eine neue Figur aus Bronze eingeholt. Wie Rohrer berichtete, stehe das Angebot noch. Die neue Bronzefigur wird 40.000 Euro kosten, das Geld steht im Haushalt bereit. Dienstag diese Woche hat Stadtbaumeister Rohrer den Auftrag erteilt, wie er mitteilte.

Die Konstanzer Restauratorin hätte an sich auch die alte Trompeterfigur für den Außeneinsatz wieder restaurieren sollen. Doch das schloss sie wegen des korrosionsanfälligen Zinks aus. Jetzt wird der hergerichtete Original-Trompeter künftig ein Schlossdach über den Kopf haben. Ob er ins Scheffelzimmer kommt oder in einen anderen Raum, sei noch unklar so Rohrer.

Die alte Trompeterfigur ist wahrscheinlich über 140 Jahre alt. Sie soll zum 50. Geburtstag von Joseph Victor von Scheffel im Jahr 1875 aufgestellt worden sein.

Der Nachguss wird eine originalgetreue Kopie. Die Restauratorin muss dazu verschiedene Formen aus Silikon und Wachs herstellen, um letztlich dann die neue Bronzefigur zu gießen.