Die Queen-Cover-Band Queen-Revival begeisterte ihre Zuhörer im Gloria-Theater. Rockfans aus verschiedenen Generationen jubelten der Band zu, die zum zwölften Mal im Gloria-Theater gastierte. Mit dem aktuellen Kinofilm „Bohemian Rhapsody“ ist ein neues Queen-Fieber ausgebrochen, das war auch an dem bunt gemischten Publikum im Gloria-Theater zu sehen. Auch Kinder und Jugendliche waren dabei. Eines hatten alle gemeinsam: Nachdem das Eis gebrochen war, blieb keiner mehr in den bequemen Sesseln sitzen.

Frontman und Sänger Harry Rose heizte die Stimmung ordentlich an.
Frontman und Sänger Harry Rose heizte die Stimmung ordentlich an. | Bild: Christiane Pfeifer

Frontman und Sänger Harry Rose bestätigte: „Wir sind tatsächlich schon zum zwölften Mal in Bad Säckingen.“ Wie eine Reise durch die Zeit spielte die Band ein gut durchdachtes Programm. Harry Rose gab zu: „Queen hat so viele Hits gemacht, uns bleibt nichts anders übrig, als einige in einem Medley zusammenzufügen.“

Mit großer Spielfreude

Die pure Spielfreude sah man auch beim Lead-Gitarristen Stefan Pfeiffer. Beim Lied „Don't Stop Me Now“ flogen seine Hände über die Gitarre und sein schiefes Lächeln beim Spielen spiegelte seine große Freude an der Musik wieder. Die gute Stimmung übertrug sich auch in der zweiten Hälfte der Show, die gleich mit zwei schnellen Hits wie „Radio Gaga“ und „Another One Bites the Dust“ weiterging.

Harry Rose macht auch mit dem Piano eine gute Figur. Im Hintergrund Sängerin Jasmina Toh (links) und die Backgroundsängerin Lara Diez.
Harry Rose macht auch mit dem Piano eine gute Figur. Im Hintergrund Sängerin Jasmina Toh (links) und die Backgroundsängerin Lara Diez. | Bild: Christiane Pfeifer

Mit „I Was Born To Love You“ brachte die Queen-Revival-Band mit der Gestik, Mimik und dem Gesang eine täuschend echte Version auf die Bühne. Harry Rose freute sich besonders über das Stück „Who Wants To Live Forever“. Er sagte: „Für mich ist diese Ballade eine der schönsten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Seit einem Jahr ist Jasmina Toh mit der Band unterwegs, sie erklärte: „Ich bin für eine Freundin als Backgroundsängerin eingesprungen.“ Beim Lied „Barcelona“ konnte Jasmina Toh ihr Können als klassische Sängerin unter Beweis stellen. Das Publikum war von der jungen Frau, die selbst die höchsten Töne souverän traf, beeindruckt. Jasmina Toh wird auch in Zukunft mit der Queen-Revival-Band auftreten. Sie sagte: „Ich liebe das Theater und die Musik.“ Die Band ist viel unterwegs, das macht Jasmina Toh aber nichts aus, sie kündigte an: „Morgen sind wir bereits im Teinachtal.“

Das könnte Sie auch interessieren

Als Zugabe spielte die Band „The Show Must Go On“ aber erst nach der ersten Zugabe „Too Much love Will Kill You“ lies das Publikum die Band gehen. Harry Rose sagte „wir Kabeln uns ab und wir würden uns freuen noch mit Euch reden zu können.“ Die ganze Band nahm sich im Anschluss noch Zeit für Fotos und ging mit den Besuchern auf Augenhöhe in Kontakt.