Bad Säckingen (gsl) "Jedem Ende wohnt ein Anfang inne", stellte der stellvertretende Vorsitzende Kurt Robert als Motto über die Jahreshauptversammlung des Stadtseniorenrats Bad Säckingen, nachdem des im vergangenen Jahr verstorbenen Vorsitzenden Klaus Zimmermann gedacht worden ist. Mit Bülent Beskaya konnte das Amt nach einstimmiger Wahl in der gut besuchten Versammlung besetzt werden.

"Ich bin noch kein Rentner. Ich wachse derzeit in diesen kommenden Lebensabschnitt rein", gestand der 61-jährige Verkehrsfachwirt. Die Mitglieder freuten sich sichtlich über diese Offenheit und die große Bereitschaft zum Engagement im Stadtseniorenrat. Als Gastarbeiterkind der ersten Generation hat Beskaya die Realschule und Ausbildung in Schwäbisch Gmünd absolviert. Der in Istanbul geboren Verkehrslogistiker kam aus beruflichen Gründen später in die Trompeterstadt. Mit der soliden Karriere im kaufmännischen Sektor ging ein langes ehrenamtliches Engagement als Fußballtrainer einher. Beskaya ist unter anderem in der Bad Säckinger Flüchtlingshilfe und im Deutschunterricht eine feste Größe. "Eine glückliche Fügung, da sich aus der sozialen Arbeit in der Stadt Robert und Beskaya kennen gelernt haben", informierte der Stellvertreter. Ganz beiläufig erwähnte der neue Stadtseniorenratsvorsitzende auch, dass er nur eine Staatsbürgerschaft habe, nämlich die Deutsche.

Den Vertretern der Mitgliederorganisationen im Stadtseniorenrat bleibt die Koordinierung der Aktionen ein wichtiges Anliegen. Schon während der Versammlung rückte der Erfahrungsaustausch untereinander zunehmend in den Mittelpunkt. Da gab es die Hinweise vom Wanderverein Harpolingen über die Gestaltung der Seniorenwanderungen. Außerdem wurden die aktuellen Unterrichtseinheiten der "Computersenioren" vorgestellt. Der stellvertretende Vorsitzende vom Kreisseniorenrat, Wolfram Kremp, ergänzte die Runde. Als Ansprechpartner auf Kreisebene ist eine neue Orientierungshilfe ins Netz gestellt worden. Die verstehe sich als Vernetzungsanregung für aktive Senioren, so Kremp. Beskaya und Robert hatten im Vorfeld der Mitgliederversammlung die Homepage vom Stadtseniorenrat vom Netz genommen, da sie nicht mehr aktuelle sei und derzeit grundlegend überarbeitet werde.

Gemeinderat Hartmut Fricke betonte in seinen Grußworten "die Notwendigkeit für einen gesellschaftlichen Diskurs; der Wandel zwingt zur Zusammenarbeit". Fricke erinnerte damit an die schon bestehenden Errungenschaften in der Stadt. Als Schlussworte von neuen Vorsitzenden im Stadtseniorenrat prägte sich das Angebot bei den Anwesenden ein, "ich versteh mich als ihr Bindeglied", so Beskaya.

Zur Person

Bülent Beskaya ist der neue Vorsitzende des Stadtseniorenrats. Erreichbar ist er unter der Telefonnummer 0152/22020480. Weitere Informationen sind auf www.ksr-wt.de eingestellt, bis die Internetseite vom Stadtseniorenrat Bad Säckingen wieder in neuer Aufmachung aktiv sein wird.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €