Sternenklarer Himmel, ausverkaufte Vorstellung: Für die Veranstalter des Bad Säckinger Open-Air-Kinos hätte der Start am Mittwoch nicht besser sein können. „Auch der Freitag ist bereits voll“, sagte Martina Kupczynski vom Tourismus- und Kulturamt mit einem Strahlen im Gesicht. Die Stadt richtet das Freiluftkino im Schlosspark zum dritten Mal gemeinsam mit den Bad Säckinger Stadtwerken aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Unter den 310 Besuchern, die sich den Eröffnungsfilm „Der Junge muss an die frische Luft“ angeschaut haben, waren auch Birte Nalepa und Daniela Steffen. „Wir wollen das schöne Wetter ausnutzen und freuen uns auf einen gemütlichen Frauenabend“, so Daniela Steffen vor der Vorstellung. Beide sind zum ersten Mal beim Open-Air-Kino dabei. Birte Nalepa ist erst vor Kurzem nach Bad Säckingen gezogen und Daniela Steffen hatte bis jetzt keine Gelegenheit für einen Filmabend im Schlosspark: „Wir waren sonst immer verreist, aber diese Mal sind wir hiergeblieben.“

Zum ersten Mal unter den Besuchern des Open-Air-Kinos (von links): Birte Nalepa und Daniela Steffen.
Zum ersten Mal unter den Besuchern des Open-Air-Kinos (von links): Birte Nalepa und Daniela Steffen. | Bild: Marcel Jud

Zum ersten Mal dabei ist auch Anne Richert mit ihrem „Miss-Poppy-Corn“-Rad. Mit ihrem fahrenden Popcorn-Stand ist sie erst seit diesem Jahr unterwegs. Bis und mit Samstag verkauft Richert Popcorn, das sie frisch vor Ort zubereitet. Beim Open-Air-Auftakt am Mittwoch halfen ihr ihre Schwester Juliane Schlag-Oswald und ihre achteinhalbjährige Patentochter Mia Schlag-Oswald.

Anne Richert (Mitte) von „Miss-Poppy-Corn“ mit ihrer Schwester Juliane Schlag-Oswald und ihrer Patentochter Mia Schlag-Oswald.
Anne Richert (Mitte) von „Miss-Poppy-Corn“ mit ihrer Schwester Juliane Schlag-Oswald und ihrer Patentochter Mia Schlag-Oswald. | Bild: Marcel Jud

Und so sieht es aus, wenn Anne Richert aus Maiskörnern Popcorn macht:

Video: Marcel Jud
Bild: Marcel Jud

Auch Birte Nalepa und Daniela Steffen holen sich vor Beginn der Vorstellung noch schnell eine Tüte Popcorn. Sie freuen sich auf den Film von Starregisseurin Caroline Link, der auf der Biografie des Komikers Hape Kerkeling basiert. „Kerkeling stammt ja aus meinem Gebiet, aus Krefeld. Den muss man unterstützen“, sagt Birte Nalepa und lacht.

Daniela Steffen ergänzt: „Letztes Mal war ja kein einziger deutscher Film dabei und jetzt sind es gleich zwei.“ Deshalb war für sie klar, dass sie am Donnerstag gleich nochmals in den Schlosspark geht. Diesmal mit ihrem Mann, um die Komödie „100 Dinge“ mit Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz zu schauen.

Dass unter den vier Filmen des Open-Air-Kinos diesmal zwei deutsche Produktionen dabei sind, ist kein Zufall

Kulturamtsleiter Thomas Ays erklärt: „Letztes Jahr gab es keinen deutschen Film, der uns angesprochen hat. Aber diesmal gab es mehrere, die uns überzeugt haben.“ Auch sonst hat es beim Freiluftkino dieses Jahr einige Neuerungen gegeben, wie Martina Kupczynski sagt: „Der Einlass ist eine Stunde früher, damit die Leute Zeit haben, um gemütlich etwas zu essen und sich einzustimmen.“

Freuen sich über den gelungenen Auftakt des Open-Air-Kinos: Thomas Ays und Martina Kupczynski vom Tourismus- und Kulturamt Bad Säckingen.
Freuen sich über den gelungenen Auftakt des Open-Air-Kinos: Thomas Ays und Martina Kupczynski vom Tourismus- und Kulturamt Bad Säckingen. | Bild: Marcel Jud

Und erstmals gibt es an allen vier Abenden Live-Musik. Auf der Freilichtbühne des Schlossparkes, direkt hinter den Zuschauerplätzen, spielt jeweils das Geschwister-Duo Christina und Tobias Scholz vor Filmbeginn von 20 bis 21 Uhr.

Christina und Tobias Scholz im Schlosspark:

Video: Marcel Jud

Und so geht es im Schlosspark weiter: Am Freitag, 16. August, wird das Musikerdrama „Bohemian Rhapsody“ gezeigt (ausverkauft) und am Samstag, 17. August, der Superheldenfilm „Spider-Man: Far From Home“.

Open-Air-Kino im Schlosspark, Einlass ab 19 Uhr, Filmbeginn um circa 21.30 Uhr, Tickets: 10 Euro (Vorverkauf) oder 12 Euro (Abendkasse), Vorverkaufsstellen: Tourist-Info und Stadtwerke Bad Säckingen.