Startschuss für die Anmeldung zum neuen SÜDKURIER-Flohmarkt am Samstag, 18. Mai, auf der Wiese gegenüber der SÜDKURIER-Redaktion in der Hauensteinstraße: SÜDKURIER-Abonnenten können sich exklusiv für einen Standplatz auf dem Flohmarkt bewerben. Denn auch in diesem Jahr entscheidet wieder ein Losverfahren, wer einen der insgesamt 80 begehrten, kostenlosen Standplätze bekommt.

In den vielen Jahren hat sich der SÜDKURIER-Flohmarkt etabliert und ist sowohl bei den Besuchern, als auch bei den Anbietern ein beliebter Treffpunkt geworden. Denn bei den Anbietern handelt es sich ausschließlich um Privatpersonen und keine gewerblichen Verkäufer. Trotzdem lässt das Angebot an den einzelnen Tischen keine Wünsche offen. Liebhaber alter Schallplatten, von Omas Teegeschirr, Spielsachen oder Bücher. Mitunter ist auch Bekleidung für Kinder, Damen und Herren zu finden und immer für ein Schnäppchen gut. Gewünscht ist unbedingt, dass um den Preis gefeilscht wird.

Natürlich sind auch in diesem Jahr wieder die Aerobic-Frauen des RSV Wallbach dabei, die sich mit Gegrilltem, aber auch mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen um das leibliche Wohl der Gäste kümmern. Selbstverständlich gibt es auch wieder Sitzplätze für einen gemütlichen Plausch, rund um den Grillstand.

Die Teilnahme

Wer sich einen Standplatz auf dem SÜDKURIER-Flohmarkt sichern möchte, kann sich ab heute und die folgenden zwei Wochen per E-Mail (saeckingen.redaktion@suedkurier.de) oder per Fax unter der Faxnummer 07761/56 04 51 90, bewerben. Wichtig sind neben dem Vor- und Nachnamen und der vollständigen Adresse mit der Telefonnummer, auch die korrekte Abo-Nummer. Nur so kann die Bewerbung berücksichtigt werden. Man kann auch persönlich in der Geschäftsstelle der SÜDKURIER-Redaktion in der Hauensteinstraße vorbeikommen. Telefonische Anmeldungen werden nicht entgegengenommen. Am Ende der Anmeldefrist werden die Plätze verlost und die Teilnehmer erhalten schriftlich die Info mit der Stellplatznummer. Der Flohmarkt beginnt am Samstag, 18. Mai, um 8 Uhr. Ab 6 Uhr können die Plätze bereits bezogen und die Stände aufgebaut werden.