Heimat aus einem neuen Blickwinkel sehen: Dies wird auch im kommenden Frühjahr wieder möglich, wenn die Stadt Bad Säckingen am Samstag, 6. April, um 19 Uhr und am Sonntag, 7. April 2019, 16 Uhr, die fünfte Auflage der „Bad Säckinger Stadtgeschichten" im Kursaal präsentiert. Die Besucher erwartet eine abwechslungsreiche Multimediashow in modernster HDAV-Technik, unter anderem erleben sie die Premiere des neuen Imagefilmes, den die Stadt Bad Säckingen im Zuge der „Bad Säckinger Stadtgeschichten" bei Rainer Jörger in Auftrag gegeben hat. Unterstützt wird die Multimedia-Reportage von der Sparkassen-Kulturstiftung Bad Säckingen und dem SÜDKURIER-Medienhaus als Medienpartner.

Anderer Blickwinkel auf die Stadt

Fotograf, Kameramann und Journalist Rainer Jörger hat wieder viele spannende Geschichten im Gepäck, von Menschen, die man eigentlich bestens zu kennen glaubt. Das Geheimnis der Multimedia-Reportagen: Vermeintlich längst Bekanntes wird aus einem anderen Blickwinkel beleuchtet. Die "Bad Säckinger Stadtgeschichten" bieten einen rund zweistündigen Mix aus Live-Auftritten, Filmbeiträgen und Live-Musik. Bei den Shows werden die Protagonisten nicht nur filmisch vorgestellt, sie treten im Anschluss auch persönlich auf der Bühne auf. Unterhaltung, die generationenübergreifend ist.

Die Folk-Band Federhut, unter anderem mit dem Harpolinger Harfenisten Christoph Pampuch, wird ebenfalls bei den "Bad Säckinger Stadtgeschichten" begeistern. Auf dem Foto ist die Gruppe beim Dreh im Bad Säckinger Schlosspark zu sehen. Bild: Marion Rank
Die Folk-Band Federhut, unter anderem mit dem Harpolinger Harfenisten Christoph Pampuch, wird ebenfalls bei den "Bad Säckinger Stadtgeschichten" begeistern. Auf dem Foto ist die Gruppe beim Dreh im Bad Säckinger Schlosspark zu sehen. Bild: Marion Rank | Bild: Rank, Marion

Folkmusik mit Federhut

Sport und viel Musik spielen in den Shows von Rainer Jörger eine große Rolle. So gibt es ein Wiedersehen mit dem Harpolinger Harfenisten Christoph Pampuch, dieses Mal gemeinsam mit der Folk-Band Federhut, einer bunten Gruppe bestehend aus insgesamt neun Musikern, die für entrückende Momente in der Show sorgen werden. Oliver Fabro präsentiert sein Lied zur Show "D'Stadt vum Trompeter" in besonderer Zusammensetzung: Mit Chor, Band, zwei zusätzlichen Sängern und weiteren Musikern, setzt er den außergewöhnlichen Schlusspunkt des Abends.

Oliver Fabro, ein gern gesehener Gast in der Show, wir dieses Mal mit Band und Chor zur fünften Auflage der Bad Säckinger Stadtgeschichten kommen. Bild: Charlotte Fröse
Oliver Fabro, ein gern gesehener Gast in der Show, wir dieses Mal mit Band und Chor zur fünften Auflage der Bad Säckinger Stadtgeschichten kommen. Bild: Charlotte Fröse

Sport auf zwei und vier Beinen

Sportlich wird es sowohl auf zwei wie auch auf vier Beinen: Mit der Karateschule und japanischer Kampfkunst von Robert Apfelbeck sowie der Agility Gruppe der Hundefreunde um Norbert Wolf. Einblicke in ihre Arbeit geben die Caritas-Werkstätte für behinderte Menschen in Wallbach und das Jugendtheater der Festspielgemeinde Bad Säckingen unter der Leitung von Stefan Meier und Corina Gerspach. Beiträge gibt es ebenfalls aus Bad Säckingens Partnerstädten Näfels, Glarus/Nord sowie Purkersdorf.

Die Kindernachrichten

Sie wurden im letzten Jahr schmerzlich vermisst: Auf Grund der großen Nachfrage werden die beliebten Kindernachrichten fortgesetzt. Dieses Mal wird aus dem Studio Wallbach, der dortigen Grundschule gesendet. Die umtriebigen Kinderreporter sind bereits heute unterwegs, stecken ihre kleinen, neugierigen Nasen in jedes Büro, in jeden Topf.