Sie kommen per Fax oder E-Mail: Anschreiben eines Telefonbuch-Unternehmens, in denen dazu aufgerufen wird, die Daten des eigenen „Grundeintrags“ im Telefonbuch zu überprüfen. Allfällige Änderungen sollen auf dem Blatt eingetragen werden und das unterzeichnete Formular an das Unternehmen zurückgeschickt werden. Weiter unten steht dann, dass durch die „Unterzeichnung und Zusendung dieses Auftrages“ Kosten von monatlich 71 Euro für den „Grundeintrag“ anfallen.

So sieht das Formular aus, vor dem gewarnt wird:

Bild: Stadt Bad Säckingen

„Wir raten, das Formular wegzuwerfen und auch andere Anfragen wie diese mit einem vermeintlich kostenlosen Angebot genau zu prüfen“, sagt Elisabeth Vogt vom Bad Säckinger Hauptamt. Leider kämen solche Betrugsfälle öfters vor. Man könne sich natürlich auch an die Polizei wenden, aber Anzeigen liefen oft ins Leere, da die vermeintlichen Unternehmen nicht existierten.