Mit jeweils sieben Kandidaten für den Bad Säckinger Gemeinderat und den Waldshuter Kreistag geht die Partei die Linke in die Kommunalwahl. Jetzt wurden die Kandidaten offiziell nominiert. Für den Gemeinderat kandidieren der Linken-Ortsverbandsvorsitzende Angelo de Rosa, Martina Wiepcke, Daniel Kopf, Andreas Guhl, Peter Müller, Florian Rizzo und Stefan Müller. Mit Ausnahme von Florian Rizzo bewerben sich alle Kandidaten auch für Sitze im Kreistag. Nur dafür kandidiert Gaby Matthäus.

Das könnte Sie auch interessieren

Hoffen auf mehr als einen Sitz

Angelo de Rosa, der fünf Jahre als Einzelkämpfer im Gemeinderat bestritten hat, hofft darauf, dass die Linke künftig stärker im Gremium vertretet sein wird. Mit den Kandidaten ist er zufrieden und freut sich, mit einem engagierten Team zusammenzuarbeiten. Der 53-jährige de Rosa sitzt zudem im Aufsichtsrat des Gesundheitscampus‘. Das Vorhaben müsse umgesetzt werden, dürfe die Stadt aber nicht über Gebühr finanziell belasten.

Weitere Kandidaten

Daniel Kopf ist ebenfalls dieser Meinung. Der 28-jährige Chemikant ist frischgebackener Familienvater. Er betonte die Notwendigkeit, „bezahlbaren Wohnraum“ in Bad Säckingen zu schaffen. Der 78-jährige pensionierte Informatiker Peter Müller betonte, wie wichtig der Sozialwohnungsbau und eine gute Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel für Bad Säckingen ist. Die einzige Frau, die für den Gemeinderat antritt, ist Martina Wiepcke. Die 58-Jährige hat sich für den Erhalt des Krankenhauses eingesetzt und möchte sich jetzt für den Campus starkmachen. Erstmals nominiert sind Andreas Guhl, Florian Rizzo, und Stefan Müller.

Mit dieser Kandidatenliste bewerben sich die Linken auch um Kreistagssitze. Statt Florian Rizzo wird Gaby Matthäus die Liste komplettieren. Die 60-Jährige möchte sich für soziale Projekte und die Stärkung der Bauern einsetzen.

Wohnen als ein Schwerpunkt

Gregor Mohlberg, Kreisvorstand aus Freiburg, sagte: „Wir haben hier in Bad Säckingen einen kleinen und stabilen Kreis mit klugen und sozialen Gedanken.“ Er stehe hinter den Bad Säckingern und sagte: „Das Genossenschaftliche und öffentliche Wohnen muss ausgebaut werden, um die Preisspirale nach oben zu stoppen.“ Auch er legt den Schwerpunkt auf die Gesundheitsversorgung. Drei Fraktionen sind laut Gregor Mohlberg das Ziel. Daniel Kopf sagte: „Wir haben eine gute Truppe zusammen und können dem Wahlgang entgegensehen.“ Die Partei die Linke und ihre Mitglieder stellen sich an den Samstagen im Mai in der Innenstadt mit einem Stand vor.