Sichtlich erfreut über die große Resonanz konnte die Vorsitzende Christine Oechslein am Samstagabend beim Neujahrsempfang des Bürgervereins „Daheim in Harpolingen„ über 80 Harpolinger begrüßen. Der herrlich geschmückte Gemeindesaal verbreitete einen Hauch von Frühling, und das liebevoll gedeckte Büffet lud die Gäste zu einer geselligen Runde ein. Musikalisch umrahmte drei jungen Musiker aus der Umgebung die Feier.

Marieke Kunkel am Cello, Jeremias Wendt an der Gitarre und mit Gesang sowie Ambra Donato am Klavier. Bilder: Hans-Jürgen Sackmann
Marieke Kunkel am Cello, Jeremias Wendt an der Gitarre und mit Gesang sowie Ambra Donato am Klavier. Bilder: Hans-Jürgen Sackmann | Bild: Hans-Jürgen Sackmann

„So viele Gäste hatten wir noch nie“, freute sich die Vorsitzende und betonte bei ihrer Ansprache die zwei Hauptanliegen des Vereins: „Es geht darum, den Bürgern Danke zu sagen, die etwas bewegen, Projekte anstoßen die Harpolingen zu einem gemütlichen und lebendigen Ort machen. Das zweite Ziel ist es, die im Jahre 2019 neu Zugezogenen willkommen zu heißen“. So konnte sie die junge Familie Alajbegovic begrüßen, die im Dezember aus Murg zugezogen ist und das Ehepaar Gehrig. Sie sind von einem längeren Auslandsaufenthalt in Malaysia zurückgekehrt.

Weiter führte Oechslein aus, dass der Bürgerverein keineswegs eine Konkurrenz zu den Vereinen und dem Ortschaftsrat darstelle. Er kümmere sich um Anliegen, wo sich niemand zuständig fühle, wie Grünpflege, Baumschnitt oder das Herrichten des Dorfbrunnes. Oechslein konnte aber auch von größeren Projekten berichten, die der Bürgerverein in 2019 umsetzten und unterstützen konnte. Beim Junior-Bike-Parcours am Ende des Lochmühlenweges konnten mit Hilfe Jugendlicher, von Eltern und einer großzügigen Spende des Lions Club ein BMX-Gelände mit Gerätehäuschen errichtet werden. Mit der Hilfe von fünfzehn „Machern“ von EnBW und Energiedienst konnte der Friedhofzugangsweg stolperfrei neu gepflastert werden. Nicht zu vergessen ist die Boule Anlage mitten im Dorf mit Bänken und Spielregeltafel, die offiziell eröffnet werden konnte.

Ein Hauch von Frühlung : Der Neujahrsempfang des Bürgervereins „Daheim in Harpolingen“ war sehr gut besucht.
Ein Hauch von Frühlung : Der Neujahrsempfang des Bürgervereins „Daheim in Harpolingen“ war sehr gut besucht. | Bild: Hans-Jürgen Sackmann

Die Vorsitzende bedankte sich bei den Vereinen und Fachgruppen des Bürgervereins für den außerordentlichen Einsatz zum Wohle des Bad Säckinger Stadtteils. Ortsvorsteher Torsten Weimer schloss sich dem an und begrüßte die Neubürger. Er dankte dem Bürgerverein für die wunderschöne Ausrichtung des Neujahrsempfanges. Bevor die Christine Oechslein zum regen Meinungsaustausch aller Besucher einlud, gab sie das geplante Projekt für 2020 bekannt. Der Bürgerverein beabsichtige in Kooperation mit Rippolingen und Bad Säckingen in diesem Jahr ein Sommerferienprogramm auf die Beine zu stellen.