Auf dem Festplatz in Bad Säckingen sind bereits alle Fahrgeschäfte und Vergnügungsstätten zum Chilbi-Rummel aufgebaut. Vom historischen Karussell bis zum Autoscooter wird neun Tage lang etwas geboten. Am Samstag, 16. Oktober, startet fast wie gewohnt die Herbstchilbi. Neu ist das Monsterhaus – deutlich größer und in diesem Jahr wird darin gefahren. Der traditionelle Chilbi-Markt am Montag, 18. Oktober, in der Scheffel- und Austraße wird mit mehr als 60 Marktbeschickern stattfinden. Erst am 24. Oktober endet der Rummel anlässlich des Kirchweihfestes.

Ordnungsamtsleiter Markus Haag (Mitte) hatte beim Rundgang auf dem Festplatz gleich noch Wasserpfützen notiert: „Da kommt noch frischer Kies.“ Für die traditionsreichen Fahrgeschäfte um Oliver Hirschberg (links) und Peter Buhmann ist der Bad Säckinger Chilbi-Rummel ein begehrter Platz zum Saisonende.
Ordnungsamtsleiter Markus Haag (Mitte) hatte beim Rundgang auf dem Festplatz gleich noch Wasserpfützen notiert: „Da kommt noch frischer Kies.“ Für die traditionsreichen Fahrgeschäfte um Oliver Hirschberg (links) und Peter Buhmann ist der Bad Säckinger Chilbi-Rummel ein begehrter Platz zum Saisonende. | Bild: Gerd Leutenecker

Am mehrtägigen Herbstfest halten die Verantwortlichen fest. Die Nachfrage für einen Rummel hat sich in anderen Städten gut entwickelt. Einige Inhaber der Fahrgeschäfte hatten in diesem Jahr wenige Gelegenheiten, um ihrem Gewerbe nachgehen zu können. „Jetzt aber haben die Leute großes Interesse und Lust, endlich wieder ein richtiges Volksfest machen zu können“, für den Konstanzer Peter Buhmann gehört Bad Säckingen zu den traditionsreichsten Familien-Herbstfesten in Südbaden.

Die Schausteller

18 Bewerbungen lagen dem scheidenden Ordnungsamtsleiter Markus Haag vor und alle sind zum Zuge gekommen. Schießstand, Losbude oder Bungee-Trampolin gehören auf dem Festplatz zum festen Inventar. Die Schausteller kennen sich untereinander, wissen um die Atmosphäre und empfehlen den einen oder anderen Kollegen. Das hatte schon beim Heilbronner Ricardo Högerle gezogen – er ist wieder mit seinem Boxautostand angereist und gehört fast schon zur Stammbesatzung. Die Jahre ohne Autoscooter auf den Bad Säckinger Rummel scheinen vorbei zu sein. Und was wäre solch ein Rummel ohne etwas Gruseln? Das Geisterhaus ist ein anderes und gleich deutlich größer, in der hinteren rechten Ecke gelegen.

Familie Vogel aus Bad Säckingen ist wieder mit ihrem Kettenflieger zentral auf dem Festplatz. Vonseiten der Familie Gierens werden wieder vier Angebote da sein – kindgerechte Kinderschleife in der typischen Disney-Aufmachung und die beliebten Süßigkeitenstände.

Das könnte Sie auch interessieren

„Und hier werden auch gleich zwei Familientage nächste Woche geboten, das ist immer ein gutes Angebot“, ist sich Stammbeschicker Oliver Hirschberg sicher. Zumal bei der kurzen Zusammenkunft der Schausteller am Donnerstagmorgen die gute Wetterlage in den nächsten Tagen ein recht verheißungsvolles Herbstfest in Bad Säckingen verspricht. Nach der obligatorischen technischen Abnahme könnte eigentlich der Rummel schon loslegen.

Eine 3-G-Regel wird es für den Rummel nicht geben, wie Markus Haag erklärt. Allerdings gelte Maskenpflicht auf dem Rummel-Gelände und bei den Verpflegungsständen müssen sich die Gäste wie in jeder Gastronomie registrieren. Zum Markttag am Montag wird auch der Impfbus Station machen.