1500 Teilnehmer gingen beim Trompeterlauf an den Start. Das ist Rekord beim 15. Internationale Lauf in der Altstadt von Bad Säckingen, der vom Turnverein veranstaltet wird. Auch in diesem Jahr waren die Teilnehmer bunt gemischt: Vom Kind bis zum 81-jährigen Rentner, vom Schüler, über Hobbyläufer bis zum Profi war alles geboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Die jüngsten Teilnehmer, die Bambinis, die in diesem Jahr erstmals in getrennten Kategorien (U6 sowie U8) an den Start gingen, liefen sich wie immer in die Herzen der Zuschauer, die dicht gedrängt hinter den Absperrgittern standen. Denn obwohl noch jung an Jahren, nahmen es die kleinsten Sportler an Ehrgeiz und Verbissenheit, möglichst schnell ins Ziel zu gelangen, ganz gewiss mit den großen Sportlern auf. Ehrgeizig zeigten sich auch die Kinder und Jugendlichen, die alles gaben.

Beim Trompeterlauf beteiligten sich viele Familien, jeder in seiner Läufer-Kategorie, so wie Maria und ihr Papa.
Beim Trompeterlauf beteiligten sich viele Familien, jeder in seiner Läufer-Kategorie, so wie Maria und ihr Papa. | Bild: Rank, Marion

Die Spannung für die Zuschauer stieg mit jedem Lauf, hatten viele unter ihnen doch Familienmitglieder, Freunde, Bekannte oder Arbeitskollegen unter den Teilnehmern. Dementsprechend laut wurden die Läufer aus den Zuschauerreihen angefeuert, alles zu geben. Dafür gab es, solange es die Puste zuließ, ein dankbares Lächeln oder gar Winken zurück. Die Unterstützung aus dem Publikum spornte selbst die Läufer an, die die Sache konditionsmäßig etwas langsamer angehen mussten. Am Ende kamen sie alle ins Ziel und wurden von ihren Fans gefeiert.

Der Fitness- und Team-Lauf verzeichnete die meisten Teilnehmer: Vom Hobbysportler bis zu etwas durchtrainierteren Teilnehmern war alles vertreten. Die Läufer bedankten sich bei dem ihnen zujubelnden Publikum charmant mit einem Lächeln und Winken.
Der Fitness- und Team-Lauf verzeichnete die meisten Teilnehmer: Vom Hobbysportler bis zu etwas durchtrainierteren Teilnehmern war alles vertreten. Die Läufer bedankten sich bei dem ihnen zujubelnden Publikum charmant mit einem Lächeln und Winken. | Bild: Rank, Marion

Etwas Mühe hatte auch Bad Säckingens Trompeterin Melanie Bächle. Zwar nicht konditionsmäßig, sondern dass sie in dem Lärmpegel zwischen Lautsprecherdurchsagen und Musik überhaupt zu Wort oder besser zu Ton kam. Irgendwann war sie wohl eher nur noch schmückendes Beiwerk als eine Trompeterin, was Bächle aber cool lächelnd wegsteckte.

Das könnte Sie auch interessieren

Cheforganisator Helmar Burkhart zeigte sich mit dem großen Zuspruch bezüglich der Teilnehmerzahlen mehr als zufrieden, speziell was den Fitness- und Team-Lauf betraf: „Ich glaube, das ist das größte Feld, das wir je hatten.“ Insgesamt 366 Läufer hatten sich hier beteiligt.

Nur noch wenige Sekunden bis zum Start – die Aufregung für die Kleinsten unter den Sportlern steigt.
Nur noch wenige Sekunden bis zum Start – die Aufregung für die Kleinsten unter den Sportlern steigt. | Bild: Rank, Marion