Ruhig geworden ist es im Collegium Musicum auf dem Stieg in Unteralpfen. Die letzten Schüler haben sich in die Ferien verabschiedet und was danach mit der Einrichtung vorgesehen ist, war endgültig nicht zu erfahren. Mit großem Ehrgeiz hatten sich die Jungen auf die Abschlussfeier vorbereitet und den Gästen ein abwechslungsreiches Musikprogramm geboten. Zudem bereicherten sie mit einer Theateraufführung den Nachmittag. Mit großem Einsatz der Lehrkräfte und viel Eifer der Schüler konnte das Schuljahr zu einem erfolgreichen Ende gebracht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

In Vertretung von Bürgermeister Stefan Kaiser lobte dessen Stellvertreter Günter Kaiser alle Bemühungen des auf dem „Stieg“ engagierten Teams, den Jugendlichen neben der pädagogischen Begleitung auch wichtige alltagstaugliche Eigenschaften zu vermitteln. Hier habe das Wort Nachhaltigkeit schon immer eine große Bedeutung gehabt. Vieles was anderswo vermisst werde, sei auf dem Stieg selbstverständlich gewesen, so Günter Kaiser. So hätten die Auftritte bei den Senioren ebenso dazugehört, wie der Auftritt bei der Eröffnung des Albsteiges.

Was die Zukunft für die Einrichtung bringen wird, ist noch offen. Von den Lehrkräften war lediglich zu erfahren, dass man die Hoffnung nicht ganz aufgegeben habe und möglicherweise nach einem Jahr Unterbrechung das Collegium Musicum wieder belebt werden könnte. Deutlich geworden sei in den vergangenen Wochen, dass keine der drei im Gespräch gewesenen Varianten für eine Neuverwendung zum jetzigen Zeitpunkt realisiert werde.