Mit fünf Titeln sind die Senioren aus der Region von den Landesmeisterschaften der Leichtathleten im schwäbischen Weinstadt zurückgekehrt. Evi Polito von der LG Hohenfels, seit Jahren eine der besten deutschen Mittel- und Langstrecklerinnen bei den Seniorinnen, gewann in Weinstadt in der Klasse W45 über 400 Meter in 65,01 Sekunden und über 1500 Meter in 5:09,85 Sekunden. Diese Leistungen hätten auch bei den jüngeren Seniorinnen W40 zum Sieg gereicht. Als Zweitplatzierte über 5000 Meter in 19:39,24 Minuten erreichte die Tiengenerin einen weiteren Podestplatz und bewies ihre Bandbreite als Läuferin.

Noch gut in Form

David Kiefer vom TV Bad Säckingen bewies bei der Klasse M40 als souveräner Sieger über 800 Meter in 2:05,36 Minuten und als Zweiter über 1500 Meter in 4:16,62 Minuten, dass er immer noch gut in Form und landesweit konkurrenzfähig ist. Daniel Kaiser (TV Stühlingen) gewann in der Klasse M50 den Dreisprung mit 10,09 Metern und platzierte sich im Stabhochsprung mit 3,10 Metern sowie im Kugelstoßen (12,09 Meter) auf dem vierten Platz.

Erneuter Titelgewinn

Landesmeister bei den Senioren M80 im Diskuswerfen mit 25,63 Metern wurde Karl Haas, der langjährige Vorsitzende der LG Hohenfels. Mit ihm auf dem Treppchen standen die Brüder Bruno und Günter Vogelbacher (ebenfalls LGH) als Zweiter und Dritter. Karl Haas erreichte als Zweiter im Hammerwerfen einen weiteren Podestplatz. Beim Speerwerfen wiederholte Bruno Vogelbacher seinen Titelgewinn aus dem Jahr 2020. Der 400 Gramm schwere Speer des ehemaligen Sportlehrers aus Tiengen landete bei 26,87 Metern, rund einen Meter vor dem Sportgerät des Zweiten. Mit Thomas Rolle in der Klasse M65 schaffte ein weiterer Senior der LG Hohenfels einen Podestplatz. Der Albbrucker belegte im Diskuswerfen mit 29,75 Metern Rang drei. Rolle wurde außerdem noch Vierter im Kugelstoßen und Fünfter im Hammerwerfen.