Für Engelbert Gässler und seine Ehefrau Rita, geborene Eckert, aus Schachen jährt sich am heutigen Tag, 7. Oktober, zum 60. Mal ihr Hochzeitstag. Gemeinsam mit ihren Gästen werden sie am Samstag, 9. Oktober, die diamantene Hochzeit in der Kapelle in Schachen feiern. Rita Gässler wurde im Mai 1939 geboren. In Schachen aufgewachsen besuchte sie nach der Volksschule in Freiburg eine Büro- und Haushaltungsschule, ehe sie im elterlichen Schreinereibetrieb eine wertvolle Stütze im Büro war.

Blick auf die Lebensdaten

Engelbert Gässler wurde im Juni 1935 geboren und ist mit einem Bruder in Görwihl aufgewachsen. Während der letzten beiden Schuljahre war er im jugendlichen Alter seiner Tante auf deren Landwirtschaft eine wertvolle Arbeitskraft. Wieder auf den Hotzenwald zurückgekehrt, absolvierte Engelbert Gässler in der Schreinerei Gäng in Schachen eine Lehre, arbeitete später in der Schreinerei Baumgartner in Görwihl, ehe er in Schachen seinen zukünftigen Schwiegervater Franz Eckert in der Werkstatt als Schreiner unterstützte. 1961 legte er die Meisterprüfung ab und übernahm 1977 den Betrieb, in dem er bis vor zwei Jahren noch regelmäßig am Schreibtisch saß. Die Schreinerei wurde im Laufe der Jahre immer mehr ausgebaut und der Schwerpunkt auf die Fensterproduktion gelegt. 1996 übergaben Rita und Engelbert Gässler, deren Familie sich um eine Tochter und drei Söhne vergrößert hat, die Firma an Sohn Dieter. Mit der Enkelin und ihrem Ehemann, die beide Holzingenieure sind, gelingt heute schon ein optimistischer Blick in die Zukunft der Firma. Das Jubelpaar freut sich auch über die guten Kontakte zu den neun Enkeln und drei Urenkeln.