Doris Dehmel

In den beiden vergangenen Jahren waren die Hauptversammlungen des Sportfischervereins Waldshut und Umgebung ausgefallen. Umso mehr freuten sich die Petrijünger, wieder im Albbrucker Feuerwehrhaus zum Rückblick auf das vergangene Jahr treffen zu können und mit Denis Bermgart einen weiteren Beisitzer zu wählen. Schließlich wurden die Arbeiten am vereinseigenen Weiher immer mehr und müssten auf mehrere Schulter verteilt werden.

Erfreulich war, dass die letzten Wasserproben unterhalb des Kernkraftwerks Leibstadt erneut keine Auffälligkeiten gebracht hatten. In verschiedenen Bächen waren Forellen eingesetzt worden. Zufrieden sei man auch mit der Räucheraktion gewesen, bei der über 700 Forellen aus eigenen Gewässern verkauft werden konnten. Leider mussten auch die Fischer für die Nachzucht mit massiven Preiserhöhungen beim Futtermittelkauf zurechtkommen. Dennoch konnte der langjährige Kassier Michael Stadler von einem positiven Ergebnis berichten.

48 Teilnehmer hatten an dem Vorbereitungskurs für die Fischerprüfung teilgenommen. Aktiv war auch die Jugendgruppe, die einer langjährigen Tradition folgend am Gründonnerstag in Albbruck mehr als 650 Forellen verkauft hatte. Zum Angelwochenende war der Fischernachwuchs im französischen Altkirch und auch am Hochrhein-Jugendtreffen hatten sich einige Jugendliche beteiligt. Erstmals fand in der Fischerhütte im November ein Jugend-Abschlusshock statt.

Zum Jungfischerkönig gekürt wurde in der Versammlung Silas Berger. Vorsitzender Thomas Zimmermann freute sich, Silvana Gäng, Dieter Rotgönger, Matthias Mutter und Sebastian Leithner für ihre 25-jährige Vereinszugehörig auszeichnen zu können.

Vereinsvorsitzender Thomas Zimmermann konnte für 25-jährige Vereinszugehörigkeit ehren: Silvana Gäng, Dieter Rotgönger, Matthias Mutter ...
Vereinsvorsitzender Thomas Zimmermann konnte für 25-jährige Vereinszugehörigkeit ehren: Silvana Gäng, Dieter Rotgönger, Matthias Mutter und Sebastian Leithner (von links). | Bild: Doris Dehmel

Bereits jetzt schon laufen die Vorbereitungen für das Fischerfest 2023, das traditionsgemäß am ersten Juliwochenende stattfinden wird. In diesem Jahr soll ein Ausflug am 21. Mai an den Bodensee stattfinden und auch eine „Rheinputzede“ wollen die Fischer wieder organisieren so wie sich zum Kameradschaftsfischen treffen.

Der Verein: Der Sportfischerverein Waldshut und Umgebung zählt nach vier Austritten und mit 16 Neumitgliedern 321 Mitglieder. Anfischen ist am 30. April, das Königsfischen am 25. Juni, Fischerfest am 1. und 2. Juli und das Abfischen am 24 September.