Nicola Frohmüller ist seit 30 Jahren Erzieherin in Albbruck. Bürgermeister Stefan Kaiser dankte ihr für das langjährige Engagement für die nachfolgenden Generationen, das vor 33 Jahren mit dem Einstieg im Kindergarten in Laufenburg-Rhina begann.

Dort verbrachte Nicola Frohmüller nach der Ausbildung ihr Anerkennungsjahr und zwei weitere Jahre, ehe sie 1991 in den Kindergarten Alb der Gemeinde Albbruck wechselte. Nach elf Jahren entschied sie sich, den Leiterinnenposten in Unteralpfen anzunehmen, ehe sie 2009 im Kindergarten in Buch eingesetzt war und im Jahr 2011 in den Kindergarten Schachen wechselte. Viele Veränderungen, wie vor wenigen Wochen die Erweiterung des Schachener Kindergartens in eine zweigruppige Einrichtung mit jeweils 20 Kindern, hat die langjährige Kindergartenleiterin in ihrer Dienstzeit schon mitgemacht.

Wenn sie auch heute noch von ihrem Traumberuf spricht, so meint sie doch auch, dass sie oftmals „mehr Zeit am Kind“ vermisst. Sie freut sich immer wieder, wenn ehemalige Kindergartenkinder als Praktikantinnen in den Kindergarten zurückkehren oder aus diesen, wie in der Vergangenheit auch schon mehrfach geschehen, auch Kolleginnen werden.