Schachen – Das neue Schachener Feuerwehrgerätehaus wird am Sonntag offiziell eingeweiht. Mit der Feuerwehrabteilung Schachen freut sich die gesamte Albbrucker Feuerwehr den Einzug ins neue Domizil gemeinsam mit der Bevölkerung feiern zu können.

Bild 1: Neubau Feuerwehrgerätehaus in Albbruck-Schachen: Neues Domiziel wird eingeweiht

Um 10.30 Uhr beginnt mit dem von Kaplan Philipp Ostertag zelebrierten gemeinsamen Gottesdienst der Festverlauf. Für ein zünftiges Frühschoppenkonzert wird die Hotzenwald Bauernkapelle Görwihl spielen. Um 13 Uhr ist die Weihe des neues Feuerwehrgebäudes durch Pfarrerin Heidrun Moser und Pfarrer Klaus Fietz vorgesehen. Nach den Ansprachen von Bürgermeister, Planer, Kreisbrandmeister und Vertretern der Feuerwehr spielt ab 14.30 Uhr die Trachtenkapelle Buch. Unterhaltung für Groß und Klein ist an diesem Tag vorgesehen. Ausgestellt sind Feuerwehrfahrzeuge aus Albbruck und der Abteilung Unteralpfen. Kinder können sich in der Schminkecke in kleine Fabelwesen verwandeln lassen und in der Hüpfburg toben.

Bild 2: Neubau Feuerwehrgerätehaus in Albbruck-Schachen: Neues Domiziel wird eingeweiht

Mit der Fertigstellung des Feuerwehrgerätehauses wurde ein wichtiger Eckpfeiler in der Infrastruktur der Feuerwehr Albbruck und speziell der Abteilung Schachen erreicht. Entsprechend den Vorgaben des Brandschutzbedarfsplanes und der bisher platzmässig kaum mehr ausreichenden Unterbringungsmöglichkeit hatte der Gemeinderat sich für den Neubau entschieden. Nach entsprechenden Grundstücksverhandlungen war relativ schnell klar, dass am südlichen Ortseingang von Schachen das neue Gebäude entstehen wird. Dieses zeigt sich nun als modernes den Ortseingang aufwertendes und direkt an der Kreisstraße liegendes Gebäude. Im Oktober 2020 erfolgte der offizielle Spatenstich für den Neubau, der im Außenbereich ausreichend Platz für Übungen und Parkplätze für Einsatzkräfte bietet. Auf einer Fläche von 22 Mal 16 Metern basiert die Planung. Zwei geräumige Fahrzeugboxen wurden hier realisiert sowie Teile des mit einem Pultdach geplantes Gebäudes mit einem zweiten Stockwerk ergänzt. Umkleideräume, der Sanitärbereich und die Technikräume wurden im Erdgeschoss eingerichtet. Schulungs-und Besprechungsräume, Küche, Vorrats- und Abstellräume finden im Obergeschoss ihren Platz.

Bild 3: Neubau Feuerwehrgerätehaus in Albbruck-Schachen: Neues Domiziel wird eingeweiht

In ausführlichen Diskussionen seien gute Lösungen gefunden worden, so Bürgermeister Stefan Kaiser bei dem im Spätherbst des letzten Jahres erfolgten Richtfest. Die 1,4 Millionen Euro, die entsprechend der Verwaltungsvorschriften mit lediglich 120.000 Euro bezuschusst werden, sei kein Spielgeld für die Feuerwehr, sondern jeder Euro ist gut investiertes Geld für die Bevölkerung. Auch für Kreis brandmeister Dominik Rotzinger, der den unübersehbaren Aufwärtstrend in der Schachener Feuerwehrabteilung lobte, steht die Zweckmäßigkeit des Standorts und des Gebäudes außer Frage.

Bild 4: Neubau Feuerwehrgerätehaus in Albbruck-Schachen: Neues Domiziel wird eingeweiht
Bild 5: Neubau Feuerwehrgerätehaus in Albbruck-Schachen: Neues Domiziel wird eingeweiht
Bild 6: Neubau Feuerwehrgerätehaus in Albbruck-Schachen: Neues Domiziel wird eingeweiht
Bild 7: Neubau Feuerwehrgerätehaus in Albbruck-Schachen: Neues Domiziel wird eingeweiht
Bild 8: Neubau Feuerwehrgerätehaus in Albbruck-Schachen: Neues Domiziel wird eingeweiht
Bild 9: Neubau Feuerwehrgerätehaus in Albbruck-Schachen: Neues Domiziel wird eingeweiht
Bild 10: Neubau Feuerwehrgerätehaus in Albbruck-Schachen: Neues Domiziel wird eingeweiht
Bild 11: Neubau Feuerwehrgerätehaus in Albbruck-Schachen: Neues Domiziel wird eingeweiht