Völlig andere Schulstunden als üblich erlebten die Grundschüler in Unteralpfen während des Besuchs der Kinder- und Jugendbuchautorin Judith Le Huray. In der eigens dafür hergerichteten Leiterbachhalle verstand es die Schriftstellerin gekonnt, die Kinder in die Geschichten einzubinden, ihre Fantasie anzuregen und den unterschiedlichen Gestalten Leben einzuhauchen. Die Dritt- und Viertklässler durften Vermutungen anstellen, wie es nach den Auszügen aus dem Buch „Die Kellerschnüffler“ weitergehen könnte.

Fragen und Verwandlung

Zudem nutzten die Jungen und Mädchen die Fragerunde, um Persönliches von der im Dezember 1954 geborenen Judith Le Huray und ihren Hobbys zu erfahren, zu denen Lesen und Flöte spielen zählen. Im Mittelpunkt der Lesung für die Erst- und Zweitklässler standen „Tricks von Tante Trix“. Dazu hatte sich die Autorin zum großen Erstaunen der aufmerksamen Zuhörerschar binnen weniger Sekunden mit bunten Röcken, Schnürstiefeln und farbigen Haaren in Tante Triix verwandelt. Dabei lernten die Kinder noch ein Bewegungslied kennen und wurden aktiv in das heitere Geschehen mit eingebunden. Die Autorin hat 2009 den Einstieg als Kinder- und Jugendbuchautorin vollzogen und übt dies seit einem Jahrzehnt als Hauptberuf aus.