Albbruck – Das Genusserlebnis aus Kaisers Wurststube, gibt es ab morgen, Donnerstag, 3. Dezember, auch in der Albbrucker Schulstraße zu entdecken. Bekannt für ihre vielseitigen und vor allem handgemachten Wurst- und Fleischspezialitäten, eröffnet Kaisers Wurststube mit Hauptsitz in Görwihl-Segeten, ihre zweite Filiale und übernimmt die Nachfolge der Metzgerei Rotzinger.

Während Firmenchef Jochen Kaiser aus Görwihl weiterhin für Nachschub der Leckereien sorgt, hält Metzgermeister Bruno Eschbach mit seinem dreiköpfigen Team die Zügel in Albbruck in der Hand. Neben den Wurst- und Fleischspezialitäten, wird Kaisers Wurststube künftig auch ein täglich wechselndes Mittagsmenü anbieten. Die Kunden dürfen sich also über abwechslungsreiche Mahlzeiten aus dem Snackbereich freuen. Wer die Mittagspause lieber zu Hause verbringen möchte, dem kann Kaisers Wurststube ebenfalls weiterhelfen. Die in der Wurststube frisch zubereiteten Gerichte wie Gulasch oder neu jetzt auch Currywurst und saisonal Wildgulasch mit Fleisch aus der eigenen Jagd, werden in Gläsern konserviert und kommen so beim Kunden fix und fertig auf den Tisch.

Festliche Anlässe wie Hochzeiten, Taufen oder Geburtstage, begleitet Kaisers Wurststube mit seinem Partyservice. Auch da punktet die Metzgerei mit regionaler Frische. Im Angebot stehen kalte und warme Buffets mit einem abwechslungsreichen Speiseangebot sowie einer bunten Salattheke. Nach Absprache werden die Speisen auch geliefert.

Wer in Kaisers Wurststube einkauft, den erwartet ausschließlich regionaler Genuss. Die Familie Kaiser setzt sich für einen fairen Umgang mit den Tieren ein und vollzieht die Schlachtung mit Achtung vor dem Tier, in der hauseigenen Schlachterei in Segeten. Die Tiere erfahren keine Strapazen und so werden auch keine Stresshormone an das Fleisch abgegeben. Das macht die hervorragend Qualität aus Kaisers Wurststube aus. Doch die Fairness gilt nicht nur dem Tier. Fairness bekommen auch die Kunden zu spüren, die die Herkunft und die Haltung und sogar den Schlachtprozess der Tiere lückenlos nachvollziehen können.

Die Kälber stammen ausschließlich aus dem Hotzenwald und das Rindfleisch von regionalen Landwirten. Das Schweinefleisch für Genießer kommt aus der Region. Auch das Geflügelfleisch stammt vom Lindenhof in Dachsberg und ist wöchentlich immer ab Donnerstag erhältlich. Ab sofort darf in Albbruck, aber auch im Hauptgeschäft in Segeten und in der Filiale in Murg, Geflügelfleisch für die Weihnachtsfeiertage vorbestellt werden. Damit ist dann auch gewährleistet, dass die Weihnachtsgans, aber auch alle anderen Fleischgerichte an den Feiertagen pünktlich auf den Tisch kommen.

Qualität und Service an drei Standorten

Am Hauptsitz der Wurststube in Segeten werden die Kunden von Andrea Matt, Lioba Kaiser, Brigitte Sticher, Conny Bächle und Katja Lüttin (von links) begrüßt und mit den regionalen Köstlichkeiten versorgt.
Am Hauptsitz der Wurststube in Segeten werden die Kunden von Andrea Matt, Lioba Kaiser, Brigitte Sticher, Conny Bächle und Katja Lüttin (von links) begrüßt und mit den regionalen Köstlichkeiten versorgt.

Albbruck (ska) Die Mitarbeiter im Hauptgeschäft sowie in den beiden Filialen in Murg und Albbruck sind ausschließlich Fachkräfte aus dem Fleischereihandwerk. Mit dem Leiter der Albbrucker Filiale, Bruno Eschbach, hat die Familie Kaiser außerdem einen erfahrenen Metzgermeister an der Hand, der bereits seit vielen Jahren „die Leidenschaft zum Produkt verinnerlicht hat und meisterlich berät.“

In beiden Filialen ist das Angebot aus Kaisers Wurststube erhältlich. Auch die Bestellungen zu den Feiertagen oder den Partyservice können sowohl in Albbruck, als auch in Murg getätigt werden. Geschlachtet und produziert wird ausschließlich in der Wurststube im Görwihler Ortsteil Segeten.

Bis 1998 haben Lioba und Klaus Kaiser eine Landwirtschaft in Görwihl-Segeten betrieben. Weil die Familie immer schon selbst geschlachtet hat, gab es damals schon Fleisch aus der Direktvermarktung. Auch auf die Jagd geht Sohn Jochen selbst. Auch diese Produkte sind immer schon direkt und selbst verarbeitet worden. Schnell haben sich die Qualität und der gute Service aus dem Hause Kaiser herumgesprochen, weshalb sich die Familie 1998 dazu entschlossen hatte, eine hauseigene Metzgerei zu eröffnen. Sechs Jahre später bereits eröffnete Kaisers Wurststube ihre erste Filiale in Murg in der Hauptstraße. 2012 hat Sohn Jochen Kaiser die Geschäfte von seinen Eltern übernommen. Doch ganz zurückgezogen haben sich Klaus und Lioba Kaiser nicht. Lioba Kaiser begrüßt auch heute noch die Kunden hinter der Theke im Geschäft in Segeten. Vater Klaus ist täglich mit dem Transporter unterwegs und bringt die Fleisch- und Wurstwaren in die Filialen, aber auch in andere Geschäfte, die die Produkte aus der Wurststube vertreiben.