Zum Abschluss der Badesaison hat sich der Förderverein Schwimmbad Albbruck zur ersten Hauptversammlung nach der Gründung 2018 getroffen. Wie bei vielen anderen Vereinen konnten geplante Aktivitäten wegen der Corona-Verordnungen nicht stattfinden. Nach dem der Vorsitzende kurz nach Vereinsgründung durch Wegzug seinen Posten aufgegeben hatte, übernahm Stellvertreter Mathias Munko kommissarisch die Leitung. Nun wurde er zum Vorsitzenden gewählt und Berat Mehmetaj zum Stellvertreter. Die Kassengeschäfte führt weiterhin Angelika Kaiser, Schriftführer ist Alois Frommherz, zu Beisitzern gewählt wurden Herbert Müller, Wolfgang Schäfer und Judith Urich.

Das könnte Sie auch interessieren

In seinem Rückblick schilderte Mathias Munko die Entwicklung des Fördervereins mit 40 Mitgliedern. Bei der Montage der Sprungbretter waren Vorstandsmitglieder dabei, haben die Bandenwerbung mit nun 16 Schildern ins Leben gerufen und eine Wandbemalung diskutiert, die hinten angestellt wurde. Dank verschiedener Spenden brachten die Jahre 2019 und 2020 ein positives Ergebnis. Mit dem Blick in die Zukunft wünscht man sich einen Anstieg der Mitgliederzahlen und vor allem ein gesteigertes Interesse der Beitragszahler am Vereinsgeschehen.