Bei einem Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen ist eine Autofahrerin am Mittwoch, 30. Dezember, auf der B 34 bei Albbruck schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, wollte eine 50 Jahre alte Autofahrerin gegen 13.40 Uhr von der Bundesstraße nach links auf ein Tankstellengelände zu fahren, obwohl dies verboten ist. Sie habe verkehrsbedingt warten müssen, was ein nachfolgender 39 Jahre alter Lastwagenfahrer zu spät bemerkt habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Er fuhr auf und „katapultierte den Wagen der Frau über 20 Meter nach vorne“, wie es im Polizeibericht weiter heißt. Ein hinter dem Lastwagen fahrender 44 Jahre alter Mann habe ebenfalls nicht mehr bremsen können und prallte ins Heck des Lasters. Durch umherfliegende Fahrzeugteile wurde laut Polizeiangaben noch ein viertes Fahrzeug beschädigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Die verletzte Frau kam ins Krankenhaus nach Waldshut. Die Feuerwehr Albbruck unterstützte die Unfallaufnahme. Der Sachschaden liegt laut Polizeibericht bei schätzungsweise 35.000 Euro.