Die Abteilung Tennis des SV Unteralpfen hat kürzlich ihre Mitgliederversammlung für das Jahr 2020 abgehalten. Wegen der Corona-Pandemie fand die Sitzung per Internet statt. Der reibungslose Ablauf der Versammlung sei durch einen Testlauf zwei Tage zuvor sichergestellt worden, schreibt der Verein in einer Pressemitteilung. Die Versammlung war nach Aussage der Tennisabteilung gut besucht. 47 Vereinsmitglieder sowie Vertreter von Gemeinde, Sport- und Förderverein waren bei dem digitalen Treffen anwesend.

Rückblick auf 2020

Das vergangene Jahr war aufgrund von Corona von einen schwierigen Start gekennzeichnet. „Durch großen Einsatz konnten dennoch einige Projekte umgesetzt werden: Seit Juli 2020 hat die Abteilung eine eigene Buchungsseite für die Buchung der Tennisplätze – ein großer Dank gilt ihrem Entwickler Jonas Schlachter“, teilt Jana Rebsamen, neue Leiterin der Tennisabteilung, mit. Zusätzlich wurde die Regelung der Gastkarten verbessert, die sich durch die Corona-Situation bereits großer Beliebtheit erfreut hätten.

Ein Teil der Anlage erstrahlt in neuem Glanz: Die Hütte wie auch die Bänke und Tische wurden abgeschliffen und neu gestrichen. Zusätzlich wurde in eine neue Schließanlage investiert. „Sportlich fiel das letzte Jahr leider schmaler aus“, erklärt Rebsamen. Lediglich die neu gegründete Herren-Mannschaft konnte an der gewöhnlichen Medenrunde teilnehmen. In den drei bestrittenen Spielen konnten erste Erfahrungen gesammelt werden. „Die Heimspiele waren gut besucht – eine willkommene Abwechslung im Corona-Sommer 2020“, heißt es in der Mitteilung. Eine weitere Neuheit war die Teilnahme an den Mixed-Spielen: Hier spielen Frauen und Männer gemeinsam in einem Team.

Als erfreulich bezeichnet Jana Rebsamen die positive Mitgliederentwicklung seit dem ersten kleinen Generationenwechsel im Vorstand im November 2018. Innerhalb von zweieinhalb Jahren erhöhte sich die Anzahl der Mitglieder um 38 Prozent auf 120 Mitglieder, bei den aktiven Mitgliedern sei sogar eine Zunahme von 53 Prozent zu verzeichnen. Zusätzlich wurde der Verein durchschnittlich jünger: Im Mai 2021 sind 63 Prozent der Mitglieder jünger als 36 Jahre, im Jahr 2018 machten sie einen Anteil von 44 Prozent der gesamten Mitgliederzahl aus. „Schön zu sehen, dass das verstärkte Engagement Wirkung zeigt“, freut sich die Abteilungsleiterin.

Jugendarbeit

Der Verein setzt seine intensive Jugendarbeit fort. Aktuell spielen rund 30 Kinder und Jugendliche auf der Anlage in Unteralpfen Tennis. Für die kommende Saison wurden seit Jahren erstmals wieder Jugendmannschaften in den Altersklassen U12 Gemischt grün, U15 Gemischt wie auch U18 Gemischt gemeldet, hierfür entstand eine Spielgemeinschaft mit dem TCH Görwihl.

Ausblick auf Saison 2021

„Corona ist nach wie vor ein Thema – bisher sind nur Einzelspiele möglich. Doch die angelaufenen Lockerungen stimmen positiv – solange die Inzidenz weiterhin sinkt“, schreibt Rebsamen. Der Verein hofft darauf, dass die Medenrunde mit vier Erwachsenen- und den drei Jugendmannschaften stattfinden kann. „Vor allem für die Jugendspieler wäre dies sehr wichtig, um erste Erfahrungen sammeln zu können.“ Wenn die Inzidenz es zulässt, freue sich der Verein auch wieder gemeinschaftliche Veranstaltungen auszutragen.