Wenn das Programm für das Wanderjahr 2021 auch beim Schwarzwaldverein Albbruck wie gewohnt aufgelegt wurde, so konnten bislang keine Aktivitäten durchgeführt werden. Die Corona-Bestimmungen verhindern bis heute die Sonntagswanderungen ebenso wie die regelmäßig vorgesehenen Mittwochswanderungen. Dabei bleibt den Wanderfreunden nur die Möglichkeit, auf eigene Initiative und möglichst alleine in der Natur unterwegs zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Immer wieder sind auch auswärtige Wanderer unterwegs, die sich von Albbruck aus in nördlicher Richtung auf dem Albsteig bewegen. Dies ist nun auch im Bereich des Studingersteges wieder ungehindert möglich. Bis vor wenigen Tagen war die fußläufige Verbindung zwischen Hohenfels und Schachen gesperrt. Hier hatte der heftige Schneebruch seine Spuren hinterlassen. Bäume waren unter der Schneelast zusammengebrochen und vielfach entwurzelt worden. Dabei war es zu erheblichen Beschädigungen des Studinger-Steges gekommen. Nur durch den Einsatz von Kleinunternehmern mit ihrem schweren Gerät und fachmännischen Vorgehen konnte der Weg wieder instand gesetzt werden. „Es war eine echte Herausforderung für alle die in dem unwegsamen Gelände arbeiteten“, betonte Christian Ebner vom gemeindlichen Bauamt. Mit erheblichem Aufwand saniert werden musste auch das Geländer an der Überquerung der Albtalschlucht.